Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 10. Juni 2015, 16:39

Handgepäck: Größe wird sich ändern!

Eigentlich war das absehbar, wobei sich auf den ersten Blick nicht viel ändern tut:

(Maße in cm) Breite Höhe Tiefe
alt: 40 55 23
neu: 35 55 20

Quelle: http://www.aero.de/news-21852/IATA-will-…andgepaeck.html

Warum absehbar? Nun, in dem Bericht steht was, dass die IATA gerne jedem einen Platz in der Ablage oben ermöglichen möchte. Das glaube ich nicht so ganz!
Wenn man mal seine Mitreisenden genau anschaut und was die an Hausrat in die Kabine schleppen... nun, wenn die heutigen Abmessungen nur stellenweise geprüft werden, dann brauche ich mich nicht wundern.
Zudem ist Gepäck, was aufgegeben wird ein enormer Zeitverlust am Band! Deswegen schleppen viele mit. Frage mich nur, wie die das dann mit dem Gewicht machen, was ein Gepäckfach aushalten darf, wobei das ja sogar auch in den Tarifbedingungen der LVG geregelt ist (und meines Wissens nach nur bei RYR und WIzz geprüft wird).
Tja und somit spielt Geld eine rolle, denn Gewicht kostet Sprit und somit Geld.

Allerdings bedeutet das, dass die wenigen cm ins Geld gehen können, denn ein handgepäckregelkonformer Koffer, der leicht und stabil ist, der ist nicht gerade billig. Wer jetzt einen solchen Trolley sucht, der sollte sich überlegen, ob er einen findet, der die kommenden Abmessungen hat, oder erst mal einen billigen kaufen (meine Meinung).

Mich trifft es selber, denn ich wollte eine Fototasche als Trolley. Da wird es jetzt schwerer was zu finden.



Gruß

Thorsten

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ubootwilli (10.06.2015), Flugzeugschrauber (10.06.2015)

2

Mittwoch, 10. Juni 2015, 17:49

Frage mich nur, wie die das dann mit dem Gewicht machen, was ein Gepäckfach aushalten darf, wobei das ja sogar auch in den Tarifbedingungen der LVG geregelt ist (und meines Wissens nach nur bei RYR und WIzz geprüft wird).


Würden alle die vorhandenen Regelungen einhalten, bräuchte es auch keine neuen. ;)
Handgepäck wird nicht gewogen und man glaubt gar nicht, was da alles drin transportiert wird. :nein:

Viele Grüße

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BlackBox (10.06.2015), Gernot (10.06.2015)

3

Mittwoch, 10. Juni 2015, 18:30

glaubt gar nicht, was da alles drin transportiert wird. :nein:


Ja Karl, da lehrte uns die Erfahrung: die kleinsten Taschen sind die schwersten!

Die Sache ist aber zudem eine Folge der Airlinepolitik in Flugzeuge immer mehr Sitze einzubauen. Der Abstand der Sitze wird hier und da um einen cm verkleinert und schon bekommt man 6 oder 8 / 9 oder was weiß ich wieviel neue Plätze respektive 2, 3 oder 4 Reihen, die bezahlt werden.
Nur: der Stauraum kann logischer Weise hierbei nicht wachsen und mehr werden.
Auch gern genommen heutzutage: mal eben ein Lav weglassen.... bringt einiges an Sitzkapazität aber nicht im passenden Verhältnis den Stauraum in dem Bereich.

Gruß

Thorsten

4

Mittwoch, 10. Juni 2015, 20:10

Zitat


Handgepäck wird nicht gewogen ....


Moin,


oh doch , ich habe das schon erlebt ... bei AB und zwar in FLL, da haben einige ganz große 8| Augen gemacht.
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

5

Mittwoch, 10. Juni 2015, 20:39

Na supi. Bekomm ich jetzt einen Refund für den Koffer, der mit handgepäckkonform beworben wurde und den ich genau deswegen gekauft hab?

Ich würde es eher begrüßen, wenn hierzulande mal auf die Regeln geachtet und selbige umgesetzt werden. Da hat es letztens auf dem Flug nach ARN fast ein Gerangel gegeben, als uns die dumme Nuss von Air Berlin verklickern wollte, dass sie (wir waren ohne Stress erst spät zum Gate gegangen) uns den einen Rucksack abnehmen muss, weil schon zu viel Handgepäck an Bord sei. Wir haben mit ihr diskutiert und gesagt, das kommt gar nicht in die Tüte und auf die Truppe vor uns verwiesen, die sie einfach so mit doppelt so vielen Handgepäckstücken wie erlaubt durchgewunken hat. Sie hat denen dann Gepäck abgenommen statt uns unseren einen, noch dazu eher kleinen Rucksack. Dass fand die Truppe Schnösel gar nicht lustig.

So eine Wischi-Waschi-Willkür nervt mehr als alles andere. In England wird das hingegen sehr strikt umgesetzt. Kürzlich in Luton und Gatwick haben sie sehr genau hingesehen. So ne alte Schachtel hat einen riesen Aufstand gemacht, weil ihr Rollköfferle 1cm zu dick war und damit jenseits der Spezifikationen. Sie musste ihn abgeben. Eine andere Familie musste vor aller Augen umpacken, weil sie zu dritt vier Handgepäckstücke hatten und damit eins zuviel. Das das bei uns keinen interessiert, heißt ja nicht, dass das international auch so ist.
Viele Grüße aus Berlin, Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Private-Cowboy« (10. Juni 2015, 20:45)


liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Juni 2015, 13:21

Es würde schon reichen, wenn alle mit kleineren Taschen diese (wie vom Kabinenpersonal empfohlen) unter dem Sitz des Vordermanns verstauen würden. Dass manche sich nicht an die Regel "nur 1 Handgepäck" halten ist dabei auch ein Problem. Wirklich Schuld daran sind aber die Airlines bzw. das Kabinenpersonal, die mit den Fluggästen in diesem Punkt viel rigoroser umgehen müsste. "Diese Tasche kommt unter den Vordersitz, danke."

7

Mittwoch, 17. Juni 2015, 10:31

Zitat

Flugbegleiter: Neue Handgepäck-Verordnung schafft mehr Sicherheit

Die IATA will mit neuen Regeln beim Handgepäck kleinere Maße als Standard festsetzen. Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) hat diese Pläne jetzt ausdrücklich begrüßt und führt dafür mehrere Gründe an.

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) findet großen Gefallen an den jüngsten IATA-Vorschlägen zum in Flugzeugkabinen zulässigen Handgepäck . Die Anpassung der maximal zulässigen Abmessungen sei überfällig und ein wichtiger Schritt hin zu mehr Sicherheit von Passagieren und Besatzungen, heißt es in einer Ufo-Mitteilung.

Zu großes und häufig auch zu schweres Handgepäck habe in der Vergangenheit zu Sicherheitsproblemen geführt. So sei es bereits zu ernsten Verletzungen von Passagieren und Kabinenbesatzungen gekommen, wenn beim Öffnen der Handgepäckfächer oder bei heftigen Turbulenzen einzelne Gepäckstücke herausgefallen sind, hieß es weiter.

Auch den Verweis auf eine Zeitersparnis durch Mitnahme von Gepäck an Bord will Ufo nicht gelten lassen. Diese werde durch Verzögerungen beim Einsteigen zumindest teilweise wieder zunichte gemacht. Ufo appellierte an die europäischen Fluggesellschaften auf, den Vorschlag der IATA möglichst einheitlich umzusetzen.

Die IATA hatte vor wenigen Tagen neue Regeln für das Handgepäck angeregt. Als optimales Maß war eine maximale Größe von 55 mal 35 mal 20 Zentimetern ermittelt worden. Bislang gehen die IATA-Empfehlungen von maximal 56 mal 45 mal 25 Zentimeter aus - das entspricht rund 40 Prozent mehr Volumen.

Quelle: airliners.de

8

Mittwoch, 17. Juni 2015, 10:43

Ich weiß nicht was ich davon halten soll, bei meinen bisherigen Flügen wurde das Handgepäck beim Boarding nicht beachtet.
Wie wollen die das in Zukunft händeln? Wird das HG dann beim Securitycheck gewogen und vermessen? Oder bleibts beim Daumen x PI?
:help:
:thumb:

Lauter Werkzeuge halt

Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 631

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Juni 2015, 14:12

Bei meinem letzten Flug nach Berlin fing AB auch damit an. Beim Boarding wurde uns mitgeteilt, dass die Maschine ausgebucht sei und "größeres" Handgepäck abzugeben sei. Dann wurde einigen Passagieren der kleine Trolley abgenommen, andere durften mit mehreren Stücken Handgepäck an Bord gehen. Das Ganze verursachte auf Grund der scheinbaren oder tatsächlichen Willkür einigen Unmut. :achtung:
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

10

Mittwoch, 17. Juni 2015, 16:31

Wie wollen die das in Zukunft händeln? Wird das HG dann beim Securitycheck gewogen und vermessen?


Dafür ist schon jetzt, bei einigen Fluggesellschaften, der Handling Agent zuständig. Must mal drauf achten!
Am Schalter stehen dann so komische Gestelle, welche den Richtmaßen der Gesellschaft entsprechen.
Passt das Handgepäck rein ist alles im grünen Bereich, wenn nicht geht es gegen Gebühr ab in den Frachtraum. ;)

Viele Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gernot (18.06.2015)

Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 631

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Juni 2015, 16:58

Das Prüfen des Handgepäcks finde ich ok, dann würden die Leute, die Ihren Hausstand mitnehmen auf das eine erlaubte Stück reduziert und ein Großteil des Problems wäre gelöst ...
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gernot (18.06.2015)

12

Donnerstag, 18. Juni 2015, 11:30

Zitat

Verband rudert zurück: Kein kleineres Handgepäck in Flugzeugen

Der Weltluftfahrtverband IATA legt seine umstrittenen Pläne für kleineres Handgepäck an Bord von Flugzeugen auf Eis - und reagiert damit auf die Kritik von Passagieren.

Angesichts erheblicher Bedenken vor allem aus Nordamerika werde der Vorschlag des Verbandes zu neuen Handgepäckregeln vorerst nicht weiterverfolgt, teilte die IATA am Mittwochabend mit. Die Idee solle nochmals gründlich unter Einbeziehung aller Beteiligten überprüft werden. Die Kritik von Passagieren an den neuen Regeln war offensichtlich zu groß.

Die IATA hatte den Vorstoß auf ihrem Jahrestreffen in Miami in der vergangenen Woche vorgestellt: Danach sollten künftig nur noch Koffer in die Flugzeugkabine mitgenommen werden dürfen, die nicht größer als 55 Zentimeter mal 35 Zentimeter mal 20 Zentimeter sind. Bei der Lufthansa sind derzeit 55 mal 40 mal 23 Zentimeter erlaubt.

Hinter der Initiative der IATA standen vor allem nordamerikanische Fluglinien, bei denen häufig noch größeres Handgepäck erlaubt ist als in Europa.

Quelle: WirtschaftsWoche


;( Also weiter zugestopfte Gepäckfächer. Kann man nur hoffen, dass einige Airlines
für sich, eine Größenbeschränkung einführen.

Viele Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Viking01 (18.06.2015)

13

Donnerstag, 18. Juni 2015, 19:46

Man hat ja schon bisher eigentlich vernünftige Abmaße und Gewicht für Cabin Trolleys gehabt.

Ich fand es daher eher nicht notwendig wieder mal neue Maße einzuführen, aus welchem Grund auch immer.

Man sollte einfach die 7 KG und die bisherigen Maße rigoros durchsetzen und gut isses. So ein Cabintrolley neuester Bauart ist ja mal nicht für 4,80 € zu bekommen ....
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher