Sie sind nicht angemeldet.

Manschy

Virtueller Landschaftsgärtner

  • »Manschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 447

Wohnort: Hövelhof (zwischen EDLP-Paderborn und ETUO-Gütersloh)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Februar 2017, 11:36

Konvertierter FS9 Traffic im FSX: Wie stark wird die Performance gebremst?

Ich habe mich schon länger gefragt, wie sich aus dem FS9 hinübergeretteter AI-Traffic auf die Performance des FSX auswirkt. Im Speziellen geht es da um Militär-Verkehr vor allem aus dem Hause MAIW. Zwar wird der ganze Traffic auch Dank des DX10 Scenery Fixers inklusive Schattenwurf exzellent dargestellt. Nun teste ich ja fast täglich meine schleichende Szenerie-Arbeit und habe gestern etliche Konvertiten (Tornados, F-4 Phantoms, F-16) mal auf RAF Gütersloh losgelassen.
Mein Eindruck:
Die Frames gehen runter, und zwar recht ordentlich. Lasse ich z. B. nur die nativen AI-Jets (Harrier, Canberras, Lightnings, Hunter ausschl. von John Young) ran, hält sich der Frameverlust im Gegensatz zum verkehrsfreien Luftraum relativ in Grenzen.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Gibt es eventuell Möglichkeiten, FS9-Konvertiten ein wenig die Sporen zu geben?
Viele Grüße Manfred :winke:

Hallo, NSA: Ich fliege nur zum SPASS, von mir geht KEINE Gefahr aus! :ergeben:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manschy« (22. Februar 2017, 11:42)


DIDL

DIDL

Beiträge: 670

Wohnort: Berlin

Beruf: Taxiunternehmer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Februar 2017, 17:50

Hallo Manfred,

wie sind die MAIW Flieger denn eingebunden, mit Panel und Sound Ordnern oder ohne. Wenn du diese Ordner löscht behandelt der FSX sie wie AI Traffic. Könnte mir vorstellen das du dann wieder bessere Frameraten erziehlst. ;)
ASUS GameStar Notebook G73J, i7-720QM, ATI HD5870

best regards, Dietmar :tag:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manschy (22.02.2017)

rolfuwe

Rolf-Uwe

Beiträge: 1 523

Wohnort: Dresden

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:34

Ob MDL8 oder MDLX ist nur bei gleichen Modellen ein kleiner Unterschied feststellbar. Entscheidender für die Frame sind die Texturen, Anzahl u. Auflösung.
http://www.rolf-uwe-hochmuth.de/FSX-gute…raft-Addons.htm
http://www.rolf-uwe-hochmuth.de/FS9-Flugzeuge%20im%20FSX.htm
Rolf-Uwe
unter dem Anflug EDDC 04, Dresden-Trachau

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manschy (22.02.2017)

Manschy

Virtueller Landschaftsgärtner

  • »Manschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 447

Wohnort: Hövelhof (zwischen EDLP-Paderborn und ETUO-Gütersloh)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Februar 2017, 23:50

Danke schön.

@Dietmar: Beide Varianten - sowohl die FS9 (lt. Rolf-Uwe MDL8 ) und nativen FSX (MDLX) Varianten besitzen keine Panels, sind im Kern also als richtige AIs konstruiert worden. Lediglich einen Soundai-Ordner habe ich den Versionen gegönnt. Kann dort das hüpfende Komma liegen? Wie geschrieben, auch die nativen Versionen haben den Soundai-Ordner, was z. B. einem taxelnden Harrier den authentischen Jetwhine gibt oder einem startenden Tornado ein wirkliches Donnergrollen durch den Nachbrenner.

@ Rolf-Uwe: Bei den MAIWs gibt es recht viele Texturen (halt fast jeder Staffel-Tornado seine eigene Nummer, unterschiedliche Bewaffnung...), aber die nativen sind weitaus aufwändiger und realistischer. In diesem Fall hätte ich nicht auf die Texturen geschlossen..
Viele Grüße Manfred :winke:

Hallo, NSA: Ich fliege nur zum SPASS, von mir geht KEINE Gefahr aus! :ergeben: