Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Oktober 2009, 13:40

Der FSX unter Win 7 - Tips/Probleme/Hilfe

Hi Gemeinde,

Ich starte hier mal einen allmählich wichtigen thread, da viele momentan auf Win 7 umsteigen.

Hier soll jeder Hilfe bekommen, erfahrungen anderer lesen, eigene Erfahrungen und Tips zu "FSX in Win7" reinschreiben.

Installation, Einstellungstips, Probleme oder was auch immer



Viel spass

:bier:

2

Sonntag, 25. Oktober 2009, 13:53

Ich bin inzwischen schon soweit das ich im FSX mal settings teste. Ich habe bisher festgestellt, dass ich massiv flüssigere und weichere Bewegungen im Vollbildmodus habe. Die Frames sind einstellungsabhängig und für mich eher zweitrangig, da sie nicht unbedingt für nen "smoothen" FSX verantwortlich sind. Jedenfalls waren sie zwischen 20 und 80 schwankend.
Bei schnellen Bewegungen hatte ich auch bunte Muster --> Grafikfehler.
Massiv störend waren diese "Hänger" und unregelmässigen Ruckler, also für mich unbefriedigend.

Im Fenstermodus fielen die Frames stark ab. Dieses weiche und flüssige war hier auch schlechter als im Vollbildmodus. Allerdings war es trotzdem leicht angenehmer, da diese Ruckler gleichmässiger und schneller waren.

Mit dem Nachladen der Texturen hatte ich in beiden Fällen allerdings keine Probleme.

Ich bin inzwischen mit dem Flusifix bisschen am rumprobieren. "Gefühlt" wurde es bisher nur wenig besser, die Frames bei etwa 18-23.


Potenzial ist ja da, das sehe ich im Vollbildmodus wie schnell und weich das läuft, nur durch diese Hänger und Stotterei kaum fliegbar.

Nur wie bekomm ich diese Ruckler weg? ?(

3

Sonntag, 25. Oktober 2009, 13:55

Nach der Änderung auf "Bufferpools=0" der FSX.cfg gabs nen gewaltigen Schub bei mir. Im Fenstermodus sowohl als auch im Vollbildmodus. Antiaiasing ist aktiviert.

Im Vollbildmodus läuft der FSX jetzt nahezu perfekt butterweich. Jetzt muss mir nur noch die weniger gewordenen Grafikfehler wegbekommen ?( und das Ganze noch weiter verfeinern.


Dieser Performancegewinn durch diesen Eintrag war etwa 60% :love2:


Ich habe Einträge aus nem gestrigen thread von mir hier reinkopiert, Originalthread siehe hier: Grafikeinstellung GeForce 275GTX

:bier:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nico081« (25. Oktober 2009, 16:13)


4

Sonntag, 25. Oktober 2009, 14:07

Eine weitere merkliche, naja ich sage mal "Veränderung" hat bei mir folgender Eintrag am Ende der fsx.cfg gebracht. Dies ist wohl eine Option für Quad-Core- Prozessoren:

[JOBSCHEDULER]
AffinityMask=15


Die Kerne werden anders genutzt, wie ich Taskmanager beobachten konnte.

Was hat sich dadurch bei mir getan?

- Das Ruckeln im DX9- Fenstermodus wurde besser
- Die Frames im DX9- Fenstermodus stiegen bei meinen Einstellungen um 10 FPS
- Die unglaublich schnelle und "smoothe", weiche Performance im DX9- Vollbildmodus wurde etwas schlechter, auch die Frames wurden schlechter (von etwa 70 auf 45)
- Etwas weniger Grafikfehler im DX9- Vollbildmodus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nico081« (25. Oktober 2009, 14:08)


5

Sonntag, 25. Oktober 2009, 14:34

Nach der Änderung auf "Bufferpools=0" der FSX.cfg gabs nen gewaltigen Schub bei mir. Im Fenstermodus sowohl als auch im Vollbildmodus. Antiaiasing ist aktiviert.

Im Vollbildmodus läuft der FSX jetzt nahezu perfekt butterweich. Jetzt muss mir nur noch die weniger gewordenen Grafikfehler wegbekommen ?( und das Ganze noch weiter verfeinern.


Dieser Performancegewinn durch diesen Eintrag war etwa 60% :love2:


Ich habe Einträge aus nem gestrigen thread von mir hier reinkopiert, Ogiginalthrean siehe hier: Grafikeinstellung GeForce 275GTX

:bier:


Erzeug das (also Bufferpools=0) nicht heftige Blurries? Ich las mal so.
Viele Grüße aus Berlin, Oliver

6

Sonntag, 25. Oktober 2009, 14:36

Ich hab dazu auch mal paar Fragen:

1) Alle berichten von schnellerem Start des OS, von Leitungssteigerung, flüssigerem FSX, etc
Ich frage mich, ob das nicht ales damit zusammenhängt, dass die Leute jetzt eben mal ihr Betriebssystem neu installiert haben und deswegen alles besser läuft?
Auch eine Neuinstallation des FSX wirkt ja manchmal Wunder - bis er wieder mit unzähligen Addons vollgeknallt ist.

Kann also jemand das objektiv einschätzen, zwischen vorher und nachher?


2) ich habe aufgeschnappt, dass man W7 einfach über Vist drüberinstallieren könnte?
Stimmt das? Kann ich also auf Vist 64 Home Premium einfach ein W7 64 Prof oder Ultimate bügeln?
Würde das reibungsos klappen - also Installation und weiterarbeiten oder wie kann man sich das vrostellen?


3) ausserdem aufgeschnappt habe ich, dass W7 nun schon so sicher sein sollte, dass man auf externe Virenprogramme und Firewalls gänzlich verzichten könnte.
Ich habe AVIRA Premium und meine Jahreslizenz läuft demnächst aus. Könte ich mit W7 drauf verzichten?
Avira Premium hat ja auch Mailscanner etc....


Die Rechnung wäre nämlich einfach:
ich habe noch einen 75€ Gutschein für einen Computerladen und die Aviralizenz kostet 40€
Heißt, dafür würde ich dann schon W7 Professional bekommen....


danke für Eure Antworten!
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


7

Sonntag, 25. Oktober 2009, 14:38

@ Oliver:

Es lief bombig, allerdings Grafikfehler (Balken, Muster), ja auch stellenweise leichte Blurries.

Mit dem Jobsheduler- Eintrag ging ich dann auf "Pufferpools=4000", erschien mir ein besserer Kompromis zwischen Leistung und den kaum noch auftretenden Grafikfehlern.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nico081« (26. Oktober 2009, 09:14)


8

Sonntag, 25. Oktober 2009, 14:50

1.) Das 7 ist wirklich schneller gestartet (vor allem der Ruhezustand ist rasend schnell) und man arbeitet damit auch fixer. Der FSX läuft damit etwa vergleichbar flüssig wie unter XP, nur die Ladezeiten scheinen mir kürzer. Natürlich hat auch das frische System damit zu tun, aber 7 ist an sich doch merklich (und auch messbar) schneller als Vista. Beispiel -> 3DMark06 auf meinem Subnotebook: XP-6020, Vista-5700, W7-6030. Man ist also Performancemäßig wieder auf dem Level von XP. Schneller als unter XP laufen Programme aber nicht wirklich.

2.) Geht, würde ich aber nicht zu raten. Ein OS sollte man lieber immer frisch installieren, um nicht uralten Ballast rumzuschleppen. Ausserdem ist bereits nachgewiesen, dass W7 doch deutlich besser performt, wenn es frisch installiert wurde. Frische W7-Installationen starten vor allem deutlich schneller, als welche, die "nur" geupdatet wurden.

3.) Würde ich nicht machen. W7 ist vor allem in der X64-Fassung ja in Sachen Kernelschutz recht gut. Aber nen Antivirus gibts in W7 nicht. Und das ist und bleibt unverzichtbar. ABER es gibt eine gute kostenlose Lösung. Die Windows-Firewall ist ganz brauchbar und lässt sich per Freeware-Tool gut konfigurieren (so, dass auch ausgehende Verbindungen mancher Programme geblockt werden beispielsweise) und dazu ist das Gratis-MSE (Microsoft Security Essentials) richtig brauchbar und schlank. Das ist das neue Gratis-AV von MS. Das ist zwar vom Funktionsumfang nicht verlgeichbar mit Norton und Co und konzentriert sich primär auf einen Virenwächter und einen Scanner, aber es leistet dafür richtig gute Arbeit. Und Sig-Updates gibts täglich. Daher werde ich, wenn meine Norton-Lizenz in nem guten halben Jahr ausläuft auch nicht verlängern, sondern auf MSE-Firewall-Steuerungstool umstellen. Kostenlose Lösung und für den Hausgebrauch richtig gut.

Mailscanner und sowas gibts in MSE nicht. Aber die Frage stellt sich, ob das wirklich sinnvoll ist. Denn diese Scanner funktionieren nicht bei IMAP-Verkehr, sondern brauchen POP3. Und wenn man einen Virus um Anhang bekommen würde, ohne so einen Mail-Scanner zu haben, würde der eh spätestens dann abgefangen, wenn die Datei auf die Platte geschrieben wurde - vom normalen Virenwächter. Auch Scannen in Archiven halte ich aus dem gleichen Grund für nicht sinnig. Das kostet nur reichlich Leistung und hat keinen praktikablen Sinn. Wenn in ner Zip ein Virus schlummern würde, tut er das eben. Würde er ausgepackt, fängt ihne der Wächter sofort ab. Im Prinzip reicht daher ein wirklich guter Virenwächter. Zustatzdienste wie Mail- oder IM-Scan bringen keinen wirklichen Vorteil. Ein Schadprogramm muss zum Ausführen immer erstmal auf dem System landen und lokal gestartet werden. Und da würde es der Wächter abfangen. Und das kann MSE bereits sehr gut. Ich habs auf dem Rechner meines Vaters (statt der uralten Version von KIS) installiert und das ist ein wahrer Segen - unaufdringelich, schnell und funktioniert.
Viele Grüße aus Berlin, Oliver

9

Sonntag, 25. Oktober 2009, 15:01

Hab grad mal den FSX gestartet und mit den Bufferpools auf Null habe ich in der Ferne zwar die Blurries, rund um´s Flugzeug ist aber alles scharf... und das noch auf dem jetzigen System mit VistaUltimate ...
Mal sehen wie es dann auf dem Win7 rennt ...

Zu Günters Frage zum Performancegewinn aufgrund von Neuinstallation kann ich nur vermuten, dass es damit wahrscheinlich nicht zusammenhängt, denn ein gut konfiguriertes System hat sicherlich nicht weniger im Hintergrund als ein neues System, man muss eben nur die "Hausaufgaben" bezüglich FSX machen:

Defragmentieren
Sauber FSX installieren
Dienste konfigurieren

Dann sollte es auch klappen... Meine Performance war nach der frischen Installation von Vista bis zum heutigen Stand jedenfalls immer gleich ...

Da viele allerdings die Systeme mit Win7 neu aufsetzen und auch oft Hardware dazu tauschen wird ein Vergleich eh schwer ;)

Interessant wird es für mich erst nächstes Wochenende, denn da werde ich den "Simulator" neu aufbauen, dazu bedarf es sogar einige Schreinerarbeiten, die ich erledigen muss ...

Dieser Thread hier ist allerdings jetzt schon sehr interessant zu lesen ...

:bier:
Gruß

Dirk 8)

Flusitechnisch nun in den Rentenstatus gewechselt

10

Sonntag, 25. Oktober 2009, 19:16

Vielleicht noch ne Anmerkung zu meiner geliebten Do27 von DA auf meinem neuen Win7- PC:

Ich hatte anfangs Probleme beim ersten Reinladen der Do im DX9 Vollbildmodus: Das bisher immernoch einzigartige "Schütteln" des Motors bei Lastwechseln und wenn er angelassen wird war ein Problem. Dieser "Schütteleffekt" erzeugte mit meiner neuen hard/software gravierende Grafikfehler bei mir in diesem Fenstermodus.

Ein späterer kurzer Test mit veränderter FSX.cfg hat diese Grafikfehler bei diesem kurzen Test behoben.

Also auch diese "immernoch" einzigartig gut umgesetzte Alte DO 27 funktioniert bis auf ein paar fehlende Soundeffekte. Da muss ich nochmal genauer und länger probieren.

edit: Sie läuft auch richtig schnell!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nico081« (25. Oktober 2009, 19:20)


11

Montag, 26. Oktober 2009, 09:04

Mailscanner und sowas gibts in MSE nicht. Aber die Frage stellt sich, ob das wirklich sinnvoll ist. Denn diese Scanner funktionieren nicht bei IMAP-Verkehr, sondern brauchen POP3. Und wenn man einen Virus um Anhang bekommen würde, ohne so einen Mail-Scanner zu haben, würde der eh spätestens dann abgefangen, wenn die Datei auf die Platte geschrieben wurde - vom normalen Virenwächter. Auch Scannen in Archiven halte ich aus dem gleichen Grund für nicht sinnig. Das kostet nur reichlich Leistung und hat keinen praktikablen Sinn. Wenn in ner Zip ein Virus schlummern würde, tut er das eben. Würde er ausgepackt, fängt ihne der Wächter sofort ab. Im Prinzip reicht daher ein wirklich guter Virenwächter. Zustatzdienste wie Mail- oder IM-Scan bringen keinen wirklichen Vorteil. Ein Schadprogramm muss zum Ausführen immer erstmal auf dem System landen und lokal gestartet werden. Und da würde es der Wächter abfangen. Und das kann MSE bereits sehr gut. Ich habs auf dem Rechner meines Vaters (statt der uralten Version von KIS) installiert und das ist ein wahrer Segen - unaufdringelich, schnell und funktioniert.
Interessant, ich werd mir das bei Zeiten mal genauer anschauen, ich nutze auch Avira-Premium das im April 2010 ausläuft. Bis dahin is ja noch Zeit :D
:thumb:

Lauter Werkzeuge halt

12

Montag, 26. Oktober 2009, 10:01

Noch mla kurz zum schnellen Hochfahren:

Ich hatte vorher XP auf dem Rechner und arbeite nun mit Win7 Professional 64 Bit. Ich muss sagen, dass es wirklich sehr viel schneller geworden ist. Das Starten dauert nur noch eine knappe Minute.
Und eigentlich ist bei mir alles beim Alten geblieben. Meine gesamten Daten befinden sich immer noch auf der Partition D: und mittlerweile hab ich alle Programme wieder installiert, die ich vorher auch drauf hatte.

Also mir macht Windows 7 Spaß. Wie gesagt, besonders überzeugt mich die Vereinfachung im Bereich vom Erstellen von Netzwerken. Es klappt alles so gut wie von selbst. Zwischen Vista und Win7 ließ sich ein Netzwerk einwandfrei erstellen. Ganz anders damals zwischen XP und Vista.

@ Nico. (Ich finde denThread super!)
Ich werde nacher mal deine Vorschläge im FSX testen. Bin gespannt, ob ich auch so einen Performancegewinn verzeichnen kann und ob es Blurries gibt. Mal sehen, was dabei rauskommt.
Grafikfehler hatte ich ausschließlich im DirectX 10 Modus. (Flackernde Runnways, intransparente Flughafenzäune, schlechte Framerates und verwaschene Texturen) Im DirectX 9 Modus flutscht das ganze gehörig! Obwohl hier meine Frameraten auch schlechter sind als früher. Aber ich stimme Nico zu, es fliegt sich äußerst weich und flüssig... Warum auch immer...

Lg Simon :)

13

Montag, 26. Oktober 2009, 10:04

ReadyBurst

Wenn in Win7 ReadyBurst genutzt wird, dann ist der Start sicherlich noch schneller ;)

:bier:
Gruß

Dirk 8)

Flusitechnisch nun in den Rentenstatus gewechselt

14

Montag, 26. Oktober 2009, 10:06

Was ist denn ReadyBurst?

Lg Simon :)

15

Montag, 26. Oktober 2009, 10:23

@ Oli


danke für Deine Erläuterungen!!!


Zum Thema Virenschutz, Firewall etc
Gibts da von anderen noch Meinungen bitte?

Könnte ich mir mit W7 AVIRA sparen?
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


16

Montag, 26. Oktober 2009, 11:08

Hallo Günter,
ich habe vor nen paar Tagen gerade im Info-Radio des RBB eine Reportage zu Windows7 gehört. Der Reporter und irgendein Futzi von einer Computerzeitschrift meinten, dass Widows7 stabiler und schneller geworden sei, aber immer noch NICHT sicherer als seine Vorgänger...

Ich weiß nicht wieviel Wert ich an deiner Stelle auf so eine Aussage legen würde. Aber ich habe unter XP schon AntiVir zufrieden genutzt und hab es auf Windows7 auch wieder mit als Erstes installiert. Ich würde mir 'nen Virenschutz niemals sparen!

Das ist meine Meinung dazu.

Liebe Grüße aus Berlin
Simon :)

17

Montag, 26. Oktober 2009, 11:17

Ich kann mir auch nicht vorstellen das ein Betriebssystem (welches auch immer) einen zusätzlichen Virenschutz überflüssig machen würde ;)
:thumb:

Lauter Werkzeuge halt

18

Montag, 26. Oktober 2009, 11:19

Das sowieso nicht. Nur ne "teure" Payware brauchts eigentlich nicht mehr. Es gibt ja nicht nur MSE, sondern auch andere Gratis-Scanner samt Wächter. Und dazu die Windows-eigene Firewall und gut ist. Das praktische an MSE ist, dass die Signaturen für ne Gratislösung sehr häufig kommen und über die normalen Windows-Update-Server verteilt werden. Und MSE belastet das System schön wenig.
Viele Grüße aus Berlin, Oliver

19

Montag, 26. Oktober 2009, 11:31

@ Nico. (Ich finde denThread super!)
Ich werde nacher mal deine Vorschläge im FSX testen. Bin gespannt, ob ich auch so einen Performancegewinn verzeichnen kann und ob es Blurries gibt. Mal sehen, was dabei rauskommt.
Grafikfehler hatte ich ausschließlich im DirectX 10 Modus. (Flackernde Runnways, intransparente Flughafenzäune, schlechte Framerates und verwaschene Texturen) Im DirectX 9 Modus flutscht das ganze gehörig! Obwohl hier meine Frameraten auch schlechter sind als früher. Aber ich stimme Nico zu, es fliegt sich äußerst weich und flüssig... Warum auch immer...

Lg Simon :)


Ich spreche hier ausschliesslich vom DX9:

Wie schon gesagt, also auch vor dem JOBSCHEDULER- Eintrag, und nach den Bufferpools=0 war der FSX ungleublich schnell, IM VOLLBILDMODUS.
Unfassbar schnell, wie ein Film! Also irgendwie muss das doch gehen, vielleicht nur irgendwelche Einträge der FSX.cfg, da hoffe ich auf die Spezialisten die noch weitere Erkenntnisse hier weitergeben!
Dabei waren meine Kerne nichtmal ausgelastet.

Es war nur unfliegbar durch die Grafikfehler und üblen Hänger. Dies löste zum grössten Teil die Bufferpools- Geschichte. Mein DX9 Fenstermodus wurde um über 1/3 schneller, der Vollbildmodus wieder leicht ruckliger.

Nach dem Jobscheduler- Eintrag werschob sich die Belastung der Kerne, wie ich im Task Manager sah. Ich habe acht Spalten, und danach verschoben sich die Ausschläge mehr auf die vorderen vier Spalten. Der Vollbildmodus wurde nicht schneller, aber etwas weniger Grafikfehler waren zu sehen. Bufferpools=4000 brachte meinem Fenstermodus dann performanceschub um ein paar FPS, der Vollbildmodus wurde wieder leicht schlechter, aber mit odentlich weniger Grafikfehlern.

Seit gestern kann ich nimmer testen weil der Rechner kaputt ist und gerade beim Händler steht.
Der vollbildmodus

20

Montag, 26. Oktober 2009, 11:35

Hi Kameraden, darf ich euch bitten hier eher Themen wie Win7 und der FSX zu behandeln, sonst verlieren wir uns zu sehr, wäre für die Virengeschichten "Win7 release nicht besser? :bier:

Ich geb auch mein bestes hier einigermassen beim Thema zu bleiben, das fällt mir nicht immer leicht :lol:


Gruss

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher