Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hogiebaer

mangelnde Wissenstiefe

  • »hogiebaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Wohnort: Kassel

Beruf: Einzelhandel

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Mai 2010, 14:18

Tuning für den FSX

Hallo liebe Flusianer, bin beim Stöbern auf folgenden Thread gestossen, der wie ich denke, grosses Interesse wecken sollte.

http://www.vfr-flightsimmer.de/viewtopic.php?t=3090


LG
Holger
Meine Rechnerkonfiguration:
Board : ASUS P6T6 Revolution Intel i7 965XE (4 x 3,2)
Memory : 12GB DDR3-1600 unter Windows7-64bit
Graka : ATI 5970HD 1GB
Screen: 3x 24" über ATI Eyefinity

AboveUsOnlySky

AboveUsOnlySky

Beiträge: 557

Wohnort: Münsterland

Beruf: AWE (Anwendungsentwickler kaufmännische Softwaresysteme)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Mai 2010, 17:00

Zitat

Die Nvidia GTX 480 wird dies ändern: sie hat 480 Shader-Prozessoren, noch immer viel weniger als die ATI aber mehr als genug, um Dich ins Flugsimulator-Nirwana zu versetzen und aus dem FSX ein schnelles Spiel zu machen.
Es ist möglich zu erreichen, von dem alle dachten, dass es nur ein Traum ist: MAXIMALE GRAFIKEINSTELLUNGEN bei einer flüssigen Darstellung (ich habe den AI-Autoverkehr abgeschaltet), MAX 2.0 Wassereinstellungen (sonst ein KILLER!) oder Bloom on (ein anderer Killer), und dabei ordentlicher AI-Traffic. Das Ganze unter den meisten denkbaren Situationen mit 20 - 25 FPS, das ist schon sehr gut.


Wenn ich ehrlich bin, habe ich von einer 480GTX auch nichts anderes erwartet. Eine Grafikkarte, die mal locker die 450,00 € überspringt. Welche Karte werkelt wohl durchschnittlich im Rechner eines FSX-Enthusiasten ? Ich lege die Latte mal bewusst hoch und sage: Im Schnitt können wir vielleicht über eine GTX 260 reden. Eine Karte, die im Vergleich zur GTX 480 lediglich ein Drittel kostet. Zu den Tweaks selbst: Erst einmal VSYNC aus, AA dem FSX überlassen, AF dem FSX überlassen ? Das mag für schwächere Karten gelten (Stand 2006/07). Ob das heute, Mitte 2010, so noch Bestand hat ? Da bleiben bei mir Restzweifel.

Mich würde mal der größte Killer interessieren. "Radius Detailgenauigkeit" hat nämlich auch die undankbare Aufgabe des Rechenknechts in den Einstellungen. Kurz und knapp bedeutet diese Einstellung nichts anderes als die Frage: "Wie weit kann ich aus meinem Cockpitfenster detailliert und scharf sehen ?" Ganz interessant z.B. bei einem Landeanflug auf einen Großstadtflughafen.

Grüße
Rolf
AM 3 System | Intel Sockel 1156 System | Windows 7 Ultimate 64 Bit

Laszlo

Anfänger

Beiträge: 103

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Opernsänger

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Mai 2010, 17:15

Hallo,


ich fand, dass diese Bericht ein interessante Diskussions
Beitrag wird, von meine Seite her , habe ich einige Eintragungen im FSX.cfg gemacht
mit positiven Ergebnis, was ich aber nicht verstehe und auch nicht gemacht
habe, nHancer deinstallieren(?) und die Einstellungen in den Scenery Objects,
alles nach links??? und ohne Traffic möchte ich auch nicht fliegen. Wie auch
immer, wie sind genauso klug, wie früher, oder?
Gruß: Laszlo
Win 7x64 Bit+SP1
i7 3770k 3.5GHz
16GB Arbeitsspeicher
GeForce GTX 670 Treiber 344.65
FSX+ACC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Laszlo« (20. Mai 2010, 17:16)


4

Donnerstag, 20. Mai 2010, 19:42

Hey, klingt interessant :yes: :thumb:

Muss ich mir in Ruhe durchlesen, inzwischen mach ich einen Sticky daraus ;)

:bier:
Gruß


ManuLOWI

Freiluftterrassenliebhaber :D

Beiträge: 248

Wohnort: Innsbruck

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. Mai 2010, 16:49

Hallo,

Habe mal testhalber mit meinem System (vor kurzem meine Radeon 5850 durch eine 5970 ersetzt) alles auf max geschoben und selbst im Worst case Szenario in KLAX und Gewiitersturm und lod_Radius 7,5 noch immer 25-30FPS gehabt mit Add-on Maschinen.
Dies alles mit Vsync, 4xAA, 8xAF - Würde also nicht unbedingt sagen, dass die GTX480 sich da wahnsinnig gut schlägt, denn vor Release wurde immer von einem Meilenstein gesprochen - dieser ist aber lediglich mit MAX Tesselation unter DX11 gelungen.
In jeglicher anderen Konfiguration (DX9/10) ist eine ATI der aktuellen nVidia Karte Preis-Leistungstechnisch in jedem Fall vorzuziehen. Was für nVidia erschwerend hinzukommt ist die enorme Hitzeentwicklung und Leistungsaufnahme der Fermi Chips (im speziellen GTX480).
Eine GTX480 verbraucht zum Beispiel unter Last bis zu 80W mehr als meine Dual-GPU ATI5970 und das ist schon ziemlich erbärmlich in Zeiten, wo man mit den Ressourcen und nicht zuletzt Strom sparsam umgehen sollte.
--->Hier hat ATI mit ihren stromsparenden Karten vieles besser gemacht als der Konkurrent in meinen Augen. ;)

Noch ein kleiner Nachtrag: Um den FS absolut flüssig darzustellen, braucht es aber keinesfalls eine Karte die stärker ist als eine HD5850/5870 - ich habe meine HD5970 lediglich wegen Egoshootern (z.b. Battlefield bad Company 2, Far Cry 2) gekauft und das sind auch die einzigen Spiele in meiner Sammlung bis jetzt, die eine dual-GPU Karte gut nutzen und ein riesiger Performancesprung zu bemerken war, in allen anderen Spielen wie Call of Duty und auch FS X war so gut wire kein Unterschied zur HD5850 zu bemerken (war auch zu erwarten)...

In diesem Sinne: Für den FS X muss es keine überdolle GraKa sein, für morderne First Person Shooter z.b. schon :thumbup:
nVidia :weg: ATI :hail:

mfg,
Manuel
System: Intel Core i5-750 @ 4Ghz / ATI HD5970 2GB GDDR5 / Gigabyte GA P55 UD6 Mainboard / 8GB DDR3-RAM / 2x500GB Samsung HDD im RAID 0 / Windows7 64bit--->läuft :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ManuLOWI« (21. Mai 2010, 16:51)


Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 631

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Mai 2010, 08:57

Ich habe die Tipps mal ausprobiert, mit unterschiedlichen Resultaten:

Mit FPS-Limiter und den im Thread empfohlenen Einstellungen der FSX.cfg konnte ich in Australien (Hervey Bay) bei der (dort als schlimmer Ressourcenfresser gegeisselten) Nutzung zweier Monitore eine Verbesserung bei den Frames (ca. 5 FPS mehr) und deutlich schnellerem Nachladen der Texturen feststellen.

Über PNW (diese Szenerie wird dort ja explizit erwähnt mit dem Hinweis, dass die Darstellung mit den Tweaks extra für solche Szenerien gedacht ist), trat der gegenteilige Effekt ein: ca. 10 FPS weniger und verwaschene Texturen, die seeeeehr langsam nachladen.

Zum Vergleich mein System: Win XP, 2x2.6 GHz Prozessor, 4GB RAM, nVidia 9600GT. Ich hatte des Vergleichs wegen den AI-Traffic (MyTraffic 2010) auf Null, die Grafik-Einstellungen wie im Thread und Autogen auf "Dense".
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

7

Montag, 31. Mai 2010, 13:27

Hab das jetzt mal ausprobiert und meine Config dementsprechend geändert.
Mit der Flight 1 Mustang in FlyTampas Wien unter DX9 mit Wasser auf Max, REX und ASE laufen -> Schnitt von ca 35fps auf 1920x1200 mit Antialiasing und allem was man sonst noch so haben will.
Mit der J41 wird noch etwas mehr und mit der Beech Duke schlägt das ganze nach oben in den 3stelligen FPS-Bereich aus... Wirklich interessant. :yes:
| Intel i7 5930K @4.25 Ghz | 32GB DDR4-3400 | Asus STRIX X99 Gaming | STRIX GTX 1080 SLI OC'd |
| Oculus Rift CV1 | TrackIR 5 | Slaw USAF Pedals | Thrustmaster HOTAS Warthog | Obutto r3volution |

Those who say it cannot be done should not interrupt the people doing it...