Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 31. August 2011, 23:58

Alles klar, Danke...
Gruß Steffen

42

Montag, 19. September 2011, 19:25

Ein kleines Video um zu zeigen, was LINDA alles kann ...


Forenberg.deVideoYouTube
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


43

Dienstag, 20. September 2011, 07:58

Meine Güte, da hast Du ja bei der NGX aber wirklich JEDE Datenvariable rausgelesen, oder? :weg:

Auf jeden Fall Respekt, das Ding kann schon einiges. Mr. Dowson ist sicher erfreut...
| Intel i7 5930K @4.25 Ghz | 32GB DDR4-3400 | Asus STRIX X99 Gaming | STRIX GTX 1080 SLI OC'd |
| Oculus Rift CV1 | TrackIR 5 | Slaw USAF Pedals | Thrustmaster HOTAS Warthog | Obutto r3volution |

Those who say it cannot be done should not interrupt the people doing it...

Flugingenieur

Dritter im Cockpit

Beiträge: 1 531

Wohnort: EDHD / EDDE

Beruf: Student

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 28. September 2011, 12:12

Hallo Günter,

erstmal: LINDA ist wirklich ein tolles Tool! :thumb: Ich habe mir in den letzten Tagen mal die Zeit genommen und die B377 und B-17 von A2A mittels LINDA an Yoke und Throttles angepasst. Was soll ich sagen - das ist quasi ein neues Fluggefühl! Gerade die auf jede Maschine abgestimmten Lua-Variabeln machen da eine Menge aus. Es ist wirklich viel unkomplizierter, schneller und bequemer, die Tasten über das Programm, als über FSUIPC zuzuweisen. Was ihr aber noch unbedingt machen müsst, ist, die Achsenzuweisung auch über LINDA zu ermöglichen, wenn sich das irgendwie machen lässt. Ich sehe da großes Potential, FSUIPC endlich für die "Massen" verständlich zu machen und dessen bedienungsunfreundliches Interface durch LINDAs zu ersetzen.

Seit dem oben stehenden Video bin ich übrigens schwer am Überlegen, mir das VRInsight MCP Combo Panel zu Weihnachten zuzulegen... ;) Gerade mit LINDA scheint sich das Teil ja erst richtig individuell anpassen zu lassen.

Eine Frage noch: Kannst du mir sagen, wie der Name für den Befehl "Sichten innerhalb einer Kategorie umschalten" in FSUIPC bzw. LINDA lautet? Gemeint ist die Funktion, die sich mit den Tastaturbefehlen "A" bzw. "Umschalt + A" betätigen lässt. Ich habe unter den "View"-Befehlen schon einige durch, aber bisher keinen Erfolg gehabt - einige zeigten erst gar keine Reaktion. Weißt du, wie der passende Befehl heißt?
mit Fliegergrüßen,
Jan / Flugingenieur

Coolermaster CM 690 II USB3 | Thermaltake Toughpower Grand 650 W | msi Z77A-GD65 | Intel Core i5 3570K OC @ 4x 4,2 GHz | Scythe Mugen III | Kingston HyperX blu 8 GB RAM | Gainward GeForce GTX 670 Phantom 2048 MB | Samsung 830 SSD 128 GB [OS] | Samsung 830 SSD 256 GB [FS] | Seagate Barracuda 1 TB HDD [Daten] | Windows 7 Home Premium (64 bits)

45

Mittwoch, 28. September 2011, 12:40

Zitat

Es ist wirklich viel unkomplizierter, schneller und bequemer, die Tasten über das Programm, als über FSUIPC zuzuweisen.



na sag ich doch ... :D

grade wenn man sich das FSUIPC forum durchliest und immer wieder Fragen liest, wie geht dies und wie geht das? ... aber ich bin es inzwischen leid immer zu schreiben: ist alles in LINDA ganz einfach umgesetzt :D



wegen der Achsen: ja, da hast Du natürlich recht.
Es wären da noch so einige Dinge. Aber das alles hängt von Artem ab, wieviel Zeit und Lust der hat, Dinge zu implementieren.
Nicht, dass er faul wäre, aber er hing nun schon Monate dran, da nn aich gut verstehen, dass er bei dem ein oder anderen Punkt die Segel streicht.
LINDA ist jetzt schon viiiieeel mehr, als wir uns jemals erträumt hatten.

Aber wie ich Artem kenne, wird da immer mehr dazukommen.
Grade jetzt, wo Prepar3D langsam auf den Markt drängt, sage ich dem FSX (bzw eben Prepar3D) eine lange Zukunft voraus ... und LINDA könnte wahrscheinlich auch in Prepear3D laufen.




MCP Combo kann ich sher empfeheln... vor allem das Combo 2 Boeing style!


wegen der Sichten:

66153
NEXT_SUB_VIEW

und

66154
PREV_SUB_VIEW

Du weißt, dass Du mit LINDA einfach auch diese FSX controls zuweisen kannst?
Auch ganz einfach danach suchen ... gib im Suchfeld einfach "SUB" ein, dann werden die controls gelistet.



Aktuell ist grade Version1.1b online zum testen

Über Werbung oder mal ein Review auf Simflight.de freuen wir uns übrigens immer :D
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


Beiträge: 215

Beruf: B.Eng. Kommunikations- und Medientechnik

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 28. September 2011, 20:46

Ich verstehe einfach nicht was an FSUIPC so kompliziert sein soll. Es hat eine sehr einfach und gut aufgeschlüsselte GUI, die sehr einfach zu bedienen ist. Würde es FSUIPC nicht geben, würde es vermutlich auch LINDA nicht geben, also bitte hört doch auf in fast jedem Beitrag FSUIPC schlecht aussehen zu lassen, denn nur weil ihr die GUI nicht versteht, heißt es noch lange nicht, dass es ein schlechtes Programm ist.

Vor langer Zeit hatte ich bei FSBoards ein Tutorial geschrieben. Ich habe es dann hier nochmal veröffentlicht. Bin aber zeitlich nicht mehr dazu gekommen, die Achsenzuweisung fertigzustellen. Es ist aber gut zu erkennen wie einfach und mit nur wenigen Mausklicks bestimmte Funktionen Tasten am Joystick oder der Tastatur zugewiesen sind.

Warum wird hier FSUIPC immer so schlecht gemacht, zumal LINDA dies als Schnittstelle nutzt?

Freut euch doch das jemand für euch ein Tool mit dem ihr zurechtkommt entwickelt hat, aber hört bitte auf FSUIPC schlecht zu reden. Es ist mit der GUI möglich zu arbeiten, wie ich finde sogar sehr gut, aber es ist weniger als GUI als vielmehr API (wenn man es denn so nennen kann) gedacht. Dies könnt ihr auch den Dokumentationen zu FSUIPC entnehmen.

Dort steht schon an oberster Stelle folgendes:

Zitat

Application interfacing module for Microsoft Flight Simulator
Weiter fortführend wird es als:

Zitat

Flight Simulator Universal Inter-Process Communication
by Pete Dowson, © 11th April 2011
bezeichnet.

Es hat also nicht den Anspruch für den Otto-Normal-Anwender geschrieben worden zu sein. Vielmehr wurde es, wie schon erwähnt, als Schnittstelle für andere Programme geschrieben, welche auf die Daten des Flusis zugreifen wollen.

Ihr solltet immer darauf achten für was etwas programmiert wurde, bevor ihr darüber urteilt.


FSUIPC ist wesentlich mehr als nur "Ich-drücke-einen-Knopf-und-es-passiert-etwas-Tool".
Viele Grüße Jürgen :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blackbird« (28. September 2011, 20:50)


47

Mittwoch, 28. September 2011, 21:26

FSUIPC ist wesentlich mehr als nur "Ich-drücke-einen-Knopf-und-es-passiert-etwas-Tool".



ja und deswegen, so habe ich es zumindest verstanden, gibt es nun LINDA um es auch nutzbar für die Leute zu machen,

die nicht unbedingt die Zeit oder das Verständnis für FSUIPC im hergebrachten Sinne haben.

Und wie du schon treffend schreibst ohne FSUIPC kein LINDA ... LINDA ist doch nur eine sinnvolle Ergänzung :yes:


Ich habe jetzt zwar nicht alle Posts gelesen aber ein schimpfen oder schlecht machen konnte ich jetzt nicht herauslesen :rolleyes:
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

Beiträge: 215

Beruf: B.Eng. Kommunikations- und Medientechnik

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 28. September 2011, 22:03

Ich habe jetzt zwar nicht alle Posts gelesen aber ein schimpfen oder schlecht machen konnte ich jetzt nicht herauslesen :rolleyes:
Hier eine Auswahl.

das ist ja der Hammer :thumbsup: !!! Endlich hat sich jemand die Mühe gemacht, FSUIPC wirklich anwendbar zu machen, ohne Computerwissenschaften studiert zu haben :D .
FSUIPC ist im vollem Umfang zu jederzeit anwendbar gewesen. Wenn dies nicht so gewesen wäre, hätten viele Addons nicht funktioniert. Die Schnittstelle ist sehr einfach, da braucht man weder Informatik studieren (nicht das ich wüsste das es irgendwo ein Studiengang Computerwissenschaften gibt), mal abgesehen, dass sich man sich im Fach Informatik, mit so einer kleinen Schnittstelle nicht mal eine Vorlesung lang aufhalten würde. Mein Informatik-Prof würde gerade mal sagen, lesen Sie die Dokumentation, dann wissen Sie was Sie zu tun haben und genauso sind diese Dokumentationen aufgebaut. Man muss natürlich ein wenig Ahnung von Programmierung in C oder den anderen Sprachen haben, welche dort aufgeführt werden oder halt die Ahnung haben, wie man es in seiner Lieblingsprogrammiersprache umsetzen muss. Diese Dokumentationen sind eben nicht für den Otto-Normal-User gedacht.



Ok also muss ich meinen Joy nun über FSUIPC einrichten? Um himmels Willen, das wird was geben bis die Nullzohne und Empfindlichkeit wieder eingestellt ist.
Das dauert nicht mal eine halbe Minute, dann ist diese beim kalibrieren eingestellt. Beispielsweise bei den Throttel-Einstellungen hat man vier Zahlenwerte einzustellen. Zwei davon sind die obere und untere Grenze der Nullzone. Zudem gibt es über einen Button die Möglichkeit auf eine Seite zu gelangen in der man von einer linearen Kurve auf eine Exponentialkurve in mehreren Stufen umstellen kann.

Mir wird immer so schlecht wenn ich FSUIPC schon höre :lol:
Na dann verwende es eben nicht. Wie ich schon sagte, es ist eben eine API und keine API mit GUI die alles automatisch macht.


Es ist wirklich viel unkomplizierter, schneller und bequemer, die Tasten über das Programm, als über FSUIPC zuzuweisen. Was ihr aber noch unbedingt machen müsst, ist, die Achsenzuweisung auch über LINDA zu ermöglichen, wenn sich das irgendwie machen lässt. Ich sehe da großes Potential, FSUIPC endlich für die "Massen" verständlich zu machen und dessen bedienungsunfreundliches Interface durch LINDAs zu ersetzen.
Auch hier wurde nicht verstanden, was FSUIPC für eine Art Programm ist. Für was FSUIPC gedacht war, würde es einer GUI nicht einmal bedürfen.

grade wenn man sich das FSUIPC forum durchliest und immer wieder Fragen liest, wie geht dies und wie geht das? ... aber ich bin es inzwischen leid immer zu schreiben: ist alles in LINDA ganz einfach umgesetzt :D
Was mit Sicherheit daran liegt, wie in den meisten solcher Foren, dass die User sich nicht mit dem Produkt auseinandersetzen. Ich kann mich hier nur wiederholen, die GUI im FS für FSUIPC ist sehr einfach strukturiert. Es ist in bestimmte Abschnitte eingeteilt und dort wiederum in zusammenhängende Abschnitte.

Aus zeitlichen Gründen möchte ich gerne davon absehen, noch die anderen Threads durchzugehen, welche sich mit FSUIPC und/oder LINDA beschäftigen bzw. beinhalten.
Viele Grüße Jürgen :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blackbird« (28. September 2011, 22:04)


49

Donnerstag, 29. September 2011, 08:11

Guten Morgen Jürgen ( Blackbird )

nun ja Deine Auswahl sieht mir aber nicht nach gemecker aus , eher nach unliebsamen Erfahrungen mit einem Programm in da man sich etwas mehr einarbeiten muß ... meinst Du das nicht auch :hm:

UNIX z.b. war und ist mit Sicherheit kein schlechtes Betriebssystem , konnte sich aber in der breiten Masse nie richtig gegen Windows durchsetzen. Selbst die Linux Ableger , die schon sehr auf die Fenstermethodik zugeschnitten sind, teilweise sogar als Freeware angeboten , kommen nicht so richtig an. Warum ... einfach weil man doch sehr umdenken muß und weil man es nicht gewohnt ist.

Ich muß zugeben mir FSUIPC auch schon mehrere Male angesehen zu haben ... bin aber immer wieder davon abgekommen mir die Vollversion zu kaufen ... irgendwie spricht mich das schlichte Programm nicht an.

Es ist mit Sicherheit eines der Besten Progs für den FS , aber nicht jeder kommt damit zurecht ... anfangs habe ich einmal nach einer Dokumentation in deutsch gesucht bin aber nicht fündig geworden . Nun schlage ich mich lieber mit der halbgaren SST Software von Saitek herum ... die vom Aufbau her eben das verspricht was OttoNormalUser haben möchte ( nur tut sie das nicht immer ). Man sollte nicht zwingend voraussetzen das jeder Nutzer des Fluis auch der englischen Sprache in Wort u. Schrift so mächtig ist , das geschriebenes sofort und ohne es mehrfach zu lesen, verstanden und umgesetzt werden kann.

Wenn nun ein Bequemlichkeitsverstärker namens LINDA angeboten wird und viele das als angenehm, oder bahnbrechend ansehen und darüber jubeln hat das doch nicht mit niedermachen oder schlecht reden von FSUIPC zu tun.

Ich glaube da liest Du mehr zwischen den Zeilen heraus als so mancher damit gemeint hat ... teilweise sind sogar auch noch augenzwinkernde Smileys dazu eingefügt ;)

Ich denke Du solltest das nicht so auf die Goldwaage legen , denn die Schreiber wissen mit Sicherheit was sie an FSUIPC haben ... eventuell werde sogar ich mich durchringen können mit LINDA ------>FSUIPC zu verwenden.


Deswegen sehe ich in den obigen Postings keineswegs eine Verunglimpfung , gemecker oder geschimpfe gegen das genannte FSUIPC . Vielmehr ist es für mich ein Grund diesen Verbinder zwischen Hard-u. Software mit dem Freewarezusatz LINDA auszuprobieren.

Es ist natürlich auch Ansichts- bzw, Interpretationssache was man aus jeweiligen Posts herausliest.
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

KLM57

Bauchlander

Beiträge: 202

Wohnort: Approach LOWS

Beruf: ... war einmal

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 29. September 2011, 09:10

Ebenso guten Morgen Jürgen (Blackbird),

und gleich ein Zitat von Klaus, das den Nagel auf den Kopf trifft, nachdem Du mich in Deinem Beitrag zitiert hast:
Ich glaube da liest Du mehr zwischen den Zeilen heraus als so mancher damit gemeint hat ... teilweise sind sogar auch noch augenzwinkernde Smileys dazu eingefügt ;)

Ich glaube, da hast Du Dich mit Deinen Aussagen ein wenig vergallopiert ;). Wer käme denn auf die Idee, FSUIPC schlecht zu reden? Ich denke auch, dass die allermeisten sehr wohl wissen und verstanden haben, was dieses Programm leistet und wofür es konzipiert ist, und obwohl schon "ewig" am Markt, ist es immer noch ein permanenter Top-Seller im simMarket, wo es exklusiv zu haben ist.

Ehrlich gesagt, aber fasse das bitte nicht böse auf, klingen mir Deine Aussagen ein wenig überheblich. Wenn die breite Masse der Flusianer heilfroh darüber ist, dass es mit LINDA ein tolles Programm gibt, das FSUIPC einfacher anwendbar macht, dann dürfte doch was dran sein. Hast Du Dir schon einmal überlegt, dass die Anleitungen die mit FSUIPC mitgeliefert werden, fast so kompliziert zu lesen und verstehen sind, wie eine aus dem Japanischen übers Englische, Französische und Suaheli dann endlich ins Deutsche übersetzte Gebrauchsanweisung für ein Autoradio :D ?

Offenbar hast Du das, oder was hat Dich sonst bewogen, ein eigenes Tutorial zu schreiben und dieses allgemein zugänglich zu machen ;) ?

Ich finde es nicht besonders schön, als Dumbo dargestellt zu werden, zusammen mit all den anderen, denen Du Unkenntnis unterstellst. Nachdem ich aber ein Leben lang mit Studierenden zu tun hatte, und Du bist ja offenbar einer davon, weiß ich sehr gut, wie erste eigene Erkenntnis zu Höhenflügen :rolleyes: verleitet. Mögen wir daher einmal Milde walten lassen :brav: ;) . Meine Promotion ist halt schon ein paar Jahrzehnte her :opi: , da ist man dann schon sehr dankbar, wenn einem Helferlein zur Seite gestellt werden :D - und da ist LINDA wahrlich eine große Hilfe :thumbsup: .
Liebe Grüße, Klaus

51

Donnerstag, 29. September 2011, 09:39

Ich darf mich hier auch mal kurz einschalten ...


Zumindest von meiner Person kam bisher nicht ansatzweise irgendwas über die Lippen, was die Arbeit von Pete Dowson schmälern würde; im Gegenteil, wie Du richtig bemerkst, gäbe ohne FSUIPC auch LINDA nicht!
Ich denke aber, mit Deinem Rundumschlag hast Du auch nicht mich persönlich gemeint.



Zum Thema an sich:

In der Tat hat FSUIPC eine GUI, was man bei einem Schnitstellentool sicher nicht voraussetzen soll.
Ich persönlich kann damit auch umgehen, aber meine Erfahrung nach etlichen Jahren FSUIPC und stöbern in dessen Forum zeigt, dass selbst die minimalsten Einstellungen wie Kalibrieren, Nullpunkte, oder gar Macros von den meisten Usern nicht fertig gebracht werden.
Aus meiner lernphase mit FSUIPC kann ich auch sagen, dass es schon etliche Wochen dauert, sich da schlau zu machen. Machbar, aber ich würde mich nicht erdreisten, dies von einem Otto-Normal-Simmer zu verlangen.

Nun kann man sich aus Programmierersicht natürlich hinstellen und sagen, wer es nicht kann, braucht es auch nicht zu nutzen.
ich denke, dass mit dieser Einstellung ein kundenorientierter Programmierer nicht weit kommt.


Fakt ist also, dass viele Leute durchaus Probleme haben, einen Zugang zu FSUIPC zu finden.
Scheint also nicht ganz so intuitiv zu sein ....




zu LINDA:

Hier muss ich Dir im Gegenzug Themaverfehlung vorwerfen!

LINDA kann und soll FSUIPC nicht ersetzen!!!

LINDA ist primär dazu gedacht, die unendlichen Möglichkeiten der Porgrammiersprache LUA zu nutzen, die dank FSUIPC für den FSX nutzbar wird.
Und vom Standardsimmer nun zu verlangen, dass er gefälligst auch LUA programmieren können muss, ist dann tatsächlich zu viel.
LINDA versucht über das GUI nichts weiter, als Programmierung und Anwendung der LUA Funktionen so einfach wie möglich zu machen.
Nebenbei sind ein paar weitere Features entstanden, die im Endeffekt LINDA sehr nützlich machen.
LINDA ist nicht mehr, als eine Sammlung von LUA Scripten, mal einfach ausgedrückt.



Letztlich verstehe ich Dein Aufbrausen nun umso weniger, weil Du Dich offensichtlich sehr wenig mit LINDA beschäftigt hast.

nochmal in Kürze:
- LINDA ersetzt FSUIPC nicht, sondern braucht FSUIPC
- LINDA ist primär dazu gedacht, LUA Scripte auf einfachste Weise bereit zu stellen und zu ermöglichen, die Funktionen auf Joysticks etc zu belegen.
Dass dies wesentlich komfortabler ist, als das rumgehampele mit Parametern in FSUIPC, glaube ich ist unbestritten. Ich habe jahrelang nun mit LUA Scripten rumgefummelt und bin heilfroh, das Artem LINDA ins Leben rief

- LINDA hat für LUA Script Entwickler zahlreiche nützliche Tools, wie den Editor, den Tracer, die Konsole, die die Jagd und Programmierung der Skripte erheblich vereinfachen.
- seine Joysticks mit LINDA zu belegen IST einfacher als mit FSUIPC. Deshalb heißt das aber nicht, dass FSUIPC schlecht ist; FSUIPC ist einfach was anderes, eben eine Schnittstelle...
- Achsenzuweisung und Kalibrierung kann LINDA z.B. nicht leisten!


So ich hoffe, dass ich für alle Seiten einigermaßen klarstellen konnte, was LINDA kann und will.
Würde man sich ein wenig über LINDA informieren, hätte es wahrscheinlich diese Richtigstellung nicht gebraucht ...

:bier:
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


Flugingenieur

Dritter im Cockpit

Beiträge: 1 531

Wohnort: EDHD / EDDE

Beruf: Student

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 29. September 2011, 11:57

Hallo zusammen,

erstmal danke an Klaus, Klaus und Günter für eure Stellungnahmen. Da sind viele Punkte dabei, die ich sofort unterschreiben könnnte :bier:.


Hallo Jürgen,

ich halte es schon für sehr gewagt, dass du hier einem Teil der Schreiber in diesem Thread, wahrscheinlich ohne sie näher (persönlich) zu kennen oder ihre Ausführungen andernorts verfolgt zu haben, gleich mal einen nicht unbedeutenden Umfang an un- bzw. falschem Wissen, nämlich dem grundsätzlichen Missverstehen von FSUIPC, zu unterstellen. Ich persönlich habe Computerwissenschaften, Medien- oder Kommunikationstechnik nicht studiert und habe es auch ebensowenig vor. Daher bist du mir in Sachen Fachwissen ohne Frage voraus - auch in dem, was FSUIPC angeht, denn sicher bist du mit den programminternen Abläufen besser vertraut. Was ich allerdings machen kann, ist, FSUIPC aus meiner Sicht, also der eines "Otto-Normal-Anwenders" mit FSUIPC-Erfahrung seit 2006, zu beurteilen.


Ich sehe da großes Potential, FSUIPC endlich für die "Massen" verständlich zu machen und dessen bedienungsunfreundliches Interface durch LINDAs zu ersetzen.
Auch hier wurde nicht verstanden, was FSUIPC für eine Art Programm ist. Für was FSUIPC gedacht war, würde es einer GUI nicht einmal bedürfen.
Es hat also nicht den Anspruch für den Otto-Normal-Anwender geschrieben worden zu sein. Vielmehr wurde es, wie schon erwähnt, als Schnittstelle für andere Programme geschrieben, welche auf die Daten des Flusis zugreifen wollen.

Seltsam, nicht wahr? Wenn dem tatsächlich (ausschließlich) so wäre (selbst auf die kostenlose Version trifft es nicht zu, da sie auch ein GUI besitzt), dann müsste man den guten Pete Dowson sofort verklagen, da er Zusatzfunktionen anbietet, die nicht dazu passen ;).

Wie so oft klafft auch hier eine erhebliche Lücke zwischen Anspruch und Realität. Schaut man sich die schon genannte Liste der meistverkauften Produkte im simMarket an, so finden sich FSUIPC3 und FSUIPC4 auf den obersten beiden Rängen wieder. Wohl gemerkt steht die Schnittstellenfunktion von FSUIPC auch schon mit der kostenlosen Variante zur Verfügung; den restlichen "Schnickschnack" gibt's erst gegen Geld. Demnach muss sich ein Entwickler, der ja nun auch Geld mit seinem Programm verdienen will, sich spätestens hier der Verantwortung bewusst sein, die er sich mit einem "Massenprodukt" (natürlich im Rahmen der Flugsimulation) auferlegt. Hinzu kommt noch, dass in Zeiten des FSX mit Simconnect, also einer eigenen Schnittstelle, die wenigsten Add-Ons FSUIPC in seiner Grundfunktion als Kommunikationsinstrument wirklich noch benötigen. Daher lasse ich das Argument, FSUIPC sei nie für den "Otto-Normal-Anwender" geschrieben worden, das aus der Anfangszeit des Programms stammt, vor dem Hintergrund der aktuellen Situation nicht gelten.

Zwischendurch noch ein Wort zu Pete Dowson: Diesem Herrn gilt meine Hochachtung. Er leistet nicht nur hervorragenden und stets schnellen Support (und das seit Jahren!), sondern er hat auch ein Programm weiterentwickelt (aus FS6IPC), das in seinem aktuellen Zustand aus meiner Sicht als absolutes Must-Have (und zwar in der registrierten Version) für jeden MSFS-Nutzer gelten sollte. FSUIPC ist immer das erste Add-On, was ich nach dem Kauf eines neuen MS-Simulators installiere. Es bietet viele einzigartige Möglichkeiten, direkt in die Prozesse des Simulator einzugreifen und sie zu verändern, die keine andere Anwendung eines Drittentwicklers besitzt.


Vor langer Zeit hatte ich bei FSBoards ein Tutorial geschrieben.

Na, merwürdig... das will nämlich in meinen Gedankengängen so gar nicht zu dieser Aussage passen:

Ich verstehe einfach nicht was an FSUIPC so kompliziert sein soll. Es hat eine sehr einfach und gut aufgeschlüsselte GUI, die sehr einfach zu bedienen ist.

Hier ist doch die Frage, warum du überhaupt ein Tutorial geschrieben hast, wenn das Programm doch so einfach zu bedienen ist? ;)

Ich persönlich sehe es aus einer etwas psychologischeren Perspektive: FSUIPC besitzt ein verhältnismäßig kleines Interface, auf dem viele Funktionen auf engstem Raum platziert wurden. In der Tat muss ich sagen, dass ich kein ähnlich großes Windows-Fenster kenne, das auch nur eine annähernde Menge an Informationen bereithält. Es ist wenig intuitiv, da man sich schnell mit Informationen "überhäuft" fühlt.
Ich habe (auch "dank" der Englischen Sprache) lange gebraucht, um allein die Intention des Interfaces zu verstehen - selbst nach Jahren lerne ich immer noch neues über FSUIPC. Und sicherlich wird es anderen Usern ähnlich gehen - Klaus beschreibt ja weiter oben auch Verständnisprobleme. Und genau hier sehe ich LINDAs Potenzial, diese Unzulänglichkeit zu beseitigen.

LINDAs aktueller, funktioneller Vorteil gegenüber dem FSUIPC-GUI besteht darin, dass es von Haus aus mit LUA-Variabeln umgehen kann. Das ist ein unschätzbarer Vorteil, wenn man seine Eingabehardware gezielt auf einzelne Add-Ons anpassen und diese in Profilen verwalten will.
Außerdem lassen sich auch unabhängig vom FSUIPC-Interface den Joystick-Buttons Funktionen zuweisen - in einem viel größeren Fenster mit einer viel übersichtlicheren Anordnung. Damit übernimmt LINDA eine Funktion der FSUIPC-GUI und mit dem entsprechenden Programmieraufwand könnte man es auch auf die anderen Tabs der FSUIPC-GUI ausweiten (Aber Achtung: LINDA wird und soll es nie schaffen, FSUIPC komplett zu ersetzen - wie Günter schon sagte).


Also, nochmal zusammengefasst: Ich (und wahrscheinlich trifft das auch auf die anderen, von dir zitierten Kommentatoren in diesem Thread zu) habe weder versucht, FSUIPC "schlechtzureden", noch glaube ich, das Programm in seinem Zweck misszuverstehen. Wenn FSUIPC tatsächlich nie für den Durchschnittsuser gedacht war, dann hätte man es nie zum freien Download anbieten, geschweige denn Geld damit verdienen dürfen. Was ich an FSUIPC kritisiere (!), hat auch nichts mit dessen grundsätzlichem Funktionsprinzip zu tun, sondern mit dessen Benutzerfreundlichkeit. Das GUI ist in meinen Augen einfach zu unübersichtlich.

Trotzalledem möchte ich noch eines sagen: Ich finde es wirklich ehrenwert, wenn du versuchst, dein Fachwissen dazu einzusetzen, anderen Menschen zu helfen. In diesem Zusammenhang ist es umso bedrückender für mich, dass du dich in deiner oben stehenden Argumentationsweise als den scheinbar "alleinigen Versteher von FSUIPC" in diesem Thread darstellst und damit alle anderen automatisch abstempelst (zumindest lässt dies einen solchen Eindruck bei mir entstehen). Sicherlich besitzen nur wenige hier ein ähnlich großes Fachwissen wie du, aber trotzdem ist das kein Grund, alle anderen als blöd darzustellen.
Mein persönliches Fachgebiet ist die Computertechnik nicht, auch wenn ich mich viel mit ihr beschäftige. Sie ist eher ein Mittel zum Zweck für mich. Daher freue ich mich immer, wenn ich von jemandem wie dir, der sich besser damit auskennt, etwas lernen kann :).


:bier:
mit Fliegergrüßen,
Jan / Flugingenieur

Coolermaster CM 690 II USB3 | Thermaltake Toughpower Grand 650 W | msi Z77A-GD65 | Intel Core i5 3570K OC @ 4x 4,2 GHz | Scythe Mugen III | Kingston HyperX blu 8 GB RAM | Gainward GeForce GTX 670 Phantom 2048 MB | Samsung 830 SSD 128 GB [OS] | Samsung 830 SSD 256 GB [FS] | Seagate Barracuda 1 TB HDD [Daten] | Windows 7 Home Premium (64 bits)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flugingenieur« (29. September 2011, 12:19)


Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 631

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 29. September 2011, 20:14

Ich gehe fest davon aus, dass Jürgens Ausführungen nur dem Zweck dienen sollten, Kenntnisse zu vermitteln, die vielleicht nicht jeder hat oder haben kann. Wie häufig bei derartigen Versuchen (und da meine ich nicht Jürgens Posts), kann ein kleiner Ausrutscher im Ton oder ein unbedacht gewähltes Wort diesen Versuch, Wissen zu teilen, zunichte machen. Ein oder mehrere Mißverständnisse schaukeln sich auf und übrig bleibt Unverständnis statt mehr Verständnis für eine Sache oder ein Problem. :opi:

Ich rege also an, die Diskussion hier zu beenden, fachlich liegt ihr ja nicht auseinander und was FSUIPC ist und kann und wie LINDA helfen kann, dürfte hinreichend geklärt sein. :klug:
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

KLM57

Bauchlander

Beiträge: 202

Wohnort: Approach LOWS

Beruf: ... war einmal

  • Nachricht senden

54

Freitag, 30. September 2011, 08:15

Ich rege also an, die Diskussion hier zu beenden, fachlich liegt ihr ja nicht auseinander und was FSUIPC ist und kann und wie LINDA helfen kann, dürfte hinreichend geklärt sein. :klug:

Da bin ich ganz Deiner Meinung, Gunter - back to topic :thumb: .

Allerdings fände ich es angebracht, wenn sich der Verfasser des siebengescheiten Beitrags wenigstens noch einmal zu Wort meldet. Offenbar haben sich da doch einige von ihm zitierte Poster ein wenig auf den Schlips getreten gefühlt, ihm aber dennoch höflich und z.T. sehr ausführlich geantwortet.
Liebe Grüße, Klaus

55

Samstag, 8. Oktober 2011, 18:04

Instrumenten/ Dome lights

Hi Günter,


Ich nutze ja bekanntlich für die button- Zuordnungen meiner Quadranten und des Joystick LINDA. Sämtliche Funktions- Zuordnungen (Taster, Schalter) meiner beiden Quadranten im FSX eigenen Menue sind gelöscht und nur per LINDA zugeordnet.

Da ich gestern und heute mal wieder zum simmen kam, habe ich ohne mein bewusstes Zutun bei Nachtflügen folgendes festgestellt (Bei Dodo B206, COTS B377, accu Spitfire):

Schalte ich an den Quadranten meine jwewiligen LDG/TAXI/AC/NAV/STROBE, geht immer das INSTR/DOME LIGHT aus, auch der Schalter geht visuell auf OFF. Danach muss ich die Cockpit/Instrumentenbeleuchtung jeweils manuell wieder einschalten. Die Cockpit/Instrumentenbeleuchtung habe ich im Übrigen nicht auf eine Taste gelegt und wird von mit immer manuell bedient.

Was kann das sein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nico081« (8. Oktober 2011, 18:05)


56

Samstag, 8. Oktober 2011, 18:17

das kann wohl nur ein Fehlerchen sein ...


ich versuche das mal nachzuvollziehen ...

danke
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


57

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:27

Hmm,

ich bin der Meinung diesen Fehler hatte ich zuvor nicht, das wäre mir bei Nachtflügen sofort aufgefallen. Komisch.

58

Samstag, 8. Oktober 2011, 23:47

Hi Nico,

ich kann den fehler hier nicht nachvollziehen.

Passiert das auch mit ganz normalen FSX standard Flugzeugen? (ich gehe davon aus, da ja die von Dir genannten keine speziellen Lichtfeatures haben)

Bist Du sicher, dass Du keine Doppelbelegungen in FSUIPC oder gar den FSX settings hast?



Grade habe ich dazu keine Idee, sorry!
Artem ist in Urlaub, wir können das Problem dann in ca. ein, zwei Wochen nochmal angehen ...
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


59

Sonntag, 9. Oktober 2011, 00:16

Danke erstmal. Ja, bei FSX Standardflugzeugen passiert das ebenfalls.

Ich muss nochmal selbst danach schauen um den Fehler einzugrenzen. Allerdings fällt mir recht wenig ein, denn per FSUIPC ist kein button assigned. Ich werde mal die FSUIPC.ini manuell überfliegen und schauen ob ich da was finde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nico081« (9. Oktober 2011, 01:04)


60

Sonntag, 9. Oktober 2011, 20:01

Weiterhin keine Ursache gefunden -> Vermutung fällt dennoch auf LINDA 1.0.3

Sooo Günter, :winke:

ich habe heut morgen manuell die FSUIPC.ini auf zugewiesene buttons überprüft, ohne Befund. Beiläufig habe ich FSUIPC von 4.712 auf 4.742 geupdated.

Ich bin nun heute Mittag bei Tageslicht mit der PMDG 737NGX von Skandinavien in die Ukraine geflogen mit folgender Feststellung abseits des CABIN/INSTR LIGHTS Fehlers:

- Für die Startvorbereitungen und beim Takeoff konnte ich meine zugewiesenen Beleuchtungen per Schalter an den throttles bedienen.
- Beim Anflug in der Ukraine (3,5h später) hatte ich keine Reaktion auf das Schalten von Beleuchtungen im Cockpit bemerkt, es tat sich nichts.
-> Ich habe LINDA beendet und aus dem FSX/modules Ordner neu gestartet -> keine Veränderung.
-> Im LINDA menue wählte ich "reload lua engine", und schon haben die Schaltereingaben wieder funktioniert. Auch die CABIN/INSTR LIGHT- Thematik ist hier vorerst behoben.

Ich bin gerade auf dem Rückflug nachdem ich getankt habe und werde weiter berichten.


Ach übrigens: Meine per throttle quadranten zugewiesenen Beleuchtungen sind für jedes Flugzeug gleich. LDG/TAXI etc... habe ich im LINDA menue unter "*FSX default" zugewiesen.



Gruss

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher