Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. Dezember 2012, 11:52

Wetter - Maschine - was für eine ?

Moin ,

ich bräuchte mal etwas Beratung bezüglich Wetter für den FSX .

soll man nun eher zu " Active Sky Evolution "

oder ist "Active Sky 2012" die bessere Wahl . Als Texturen Engine würde ich FEX erst einmal behalten.

Denn soweit ich weiß :rolleyes:, muß man ja für die Texturen wie Wolken usw. ja etwas extra haben oder :whistling:



Auf diesem Gebiet bin ich absoluter Newbie , wenn ich da mal so nennen darf :punk: :nein: :lol: :lol:


Wäre halt nett wenn mir mal jemand da etwas erklärend unter die Arme greifen könnte ... ( hab auch Deo genommen :pfeif: )
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

xxJohnxx

Anfänger

Beiträge: 661

Wohnort: LOIH

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Dezember 2012, 12:38

Hallo Klaus,

Ich persönlich verwende AS2012, und ich bin sehr zufrieden damit. Ich kann leider keinen Vergleich zu AS Evolution ziehen, da ich dies nie besaß.
AS2012 bitet seit dem letzten Servicepack die Möglichkeit beim Programmstart eines von 4 Profilen zu laden.
Diese Profile beinhalten ein IFR Profil, 2x spezielle VFR Profile und die Möglichkeit die zuletzt verwendeten Einstellungen beizubehalten.
Die Unterschiede liegen darin wie AS das Wetter in den FSX bringt, und wie sich dann das Wetter im FSX verhält. Das IFR Profil als Beispiel gibt allen Wetterstationen im Umkreis um dein Flugzeug die gleichen Winde wie am Flugzeug herrschen. Dies führ dazu dass die Höhenwinde sehr gut passen und es nicht zu raschen Windrichtungs- und Windgeschwindigkeitsänderungen kommt. Als Nachteil wiederum gilt dass unter anderem die FSX-ATIS Wetterberichte komplett unbrauchbar sind.
VFR Profile wiederum sorgen dafür dass zum Beispiel die Winde in Bodennähe stimmen und auch die Wolken nicht plötzlich verschwinden wie es ab und an im IFR Profil geschehen kann.
Ich persönlich bin wie gesagt mit AS2012 sehr zufrieden, und kann mir nicht mehr vorstellen ohne es zu fliegen.

Grüße

Jonathan

cptCaptain

Hobbyflieger

Beiträge: 1 745

Wohnort: nähe LOLW

Beruf: Rotkäppchen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Dezember 2012, 14:55

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen...

Ich hatte immer REX und als Wetterengine ASE. Da ich aber alles aus einer Hand wollte hab ich mich für AS2012 entschieden und noch kein einziges mal bereut. Die Wetterdarstellung finde ich sehr realistisch und die Darstellung der Wolken sieht auch sehr gut aus!
Kann AS2012 also nur empfehlen :yes: :thumbup:

grüsse aus LOLW :oesi:
Jürgen

"The propeller is just a big fan in front of the plane used to keep the pilot cool. When it stops, you can actually watch the pilot start sweating"

matthes_f

Teststreifen

Beiträge: 690

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Spürhund

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Dezember 2012, 15:11

Hallo Klaus,

im Laufe meine FSX-Lebens hatte ich alle von Dir genannten Produkte schon in Betrieb: REX1/2, FEX 2.0, Active Sky Evolution und auch ASA2012.

Den Durchbruch bei mir (und einem Bekannten) brachte eine Kombination aus ASA2012 und OPUS FSX. Dabei werden die Texturen von ASA2012 (oder FEX, oder REX) genommen und das Wetter von OPUS FSX generiert.

Durch die Kombination von beiden Programmen bekomme ich herrliches Wetter mit allem drum und dran; Regen, Schnee, geschlossene Wolkendecke, tiefe und herunterhängende Wolken, einfach alles. An so einem Tag wie heute, einfach Klasse.

In diesem Thread haben wir hier das Ganze vor einiger Zeit auch schon einmal besprochen. Einige Bilder, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, sind auch mit dabei.

Allerdings wirkt sich die umfassende Wetterdarstellung auch ein wenig auf die Bildwiederholrate aus. Aber einen Tod muss man wohl sterben...


VG
Matthes
Intel® Core™ i7-3930K@4,5 GHz
G.Skill DIMM 32 GB DDR3-2133 Quad-Kit
Asus Rampage IV Extreme
Gainward GTX 780 GLH
be quiet! Dark Power Pro P7, 850 W
Samsung 840 Evo 2,5" SSD 250 GB", (WIN7)
Samsung 840 Evo 2,5'' SSD 500 GB (FSX)
Gehäuse Corsair Obsidian 800D, Wasserkühlung Innovatek i7 Dual + Konvekt-O-Matic ULTRA-plus (CPU, GPU)

airwolf

Anfänger

Beiträge: 184

Wohnort: 35NM West <- EDDK

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Dezember 2012, 07:54

Hallo Klaus,

nutze selbst AS2012 + FEX, hatte auch AS Evolution und kann sagen, dass sich feine Details mit der neuesten Ausgabe von AS noch besser tunen lassen (subjektiv). Man muß einiges in den Einstellungen (WX Options) tüfteln, um optimale Einstellungen bezüglich Wolken und Wind etc. zu erreichen. Aber die je nach Situation erscheinenden Ergebnisse lassen mich immer wieder verblüffen. Klare Empfehlung meinerseits für diese Kompination.

Gruß
Ralf
PMDG B747-400/8i + PMDG MD-11, PMDG B737NGX Discus Glider X, FSX+AS2012+FEX+FSC+Topcat
i7-3770K 4x3,5GHz * 16 GB RAM * Gainward GF GTX560 1042MB * SSD * WIN 7 64bit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »airwolf« (3. Dezember 2012, 08:13)


6

Montag, 3. Dezember 2012, 08:01

Moin ,

vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten :thumbsup:
Bin aber immer noch am auswerten und lesen ... :jawoll:

Für weitere Meinungen und Anregungen aber immer noch offen :yes: :thumbsup:
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

7

Montag, 3. Dezember 2012, 08:36

Hallo Klaus,

ich kann Dir in jedem Fall AS2012 empfehlen.

Die Grafik ist dabei, die Wetterengine ist spätestens seit dem SP2 nahezu perfekt.
Ein Vorteil von Hifi (was kein anderer hat) ist, dass man mit historischem Wetter fliegen kann. Soweit ich weiß sind bis 2006 die Wetterdaten gespeichert.

D.h. z.B. Du kommst nach Hause Abends (ok, Du bist Rentner :D ) und willst aber Deinen Flug nicht immer im Dunklen machen, sondern den Morgennebel geniessen - kein Problem.
oder Du warst im Urlaub und willst drei Wochen später und den damaligen Bedingungen in Deinem Urlaubsland fliegen - klappt perfekt.


Ich würde niemals wieder ohne dieses Feature sein wollen.


EDIT: achja, noch ein paar weitere Features von Hifi:
Terrainbased winds, sprich, die Machine registriert Deinen Untergrund, Bergflanken etc und erzeugt dementsprechend Up- oder Downdrifts.
Auch Turbulenzen etc werden generiert.
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


8

Montag, 3. Dezember 2012, 13:21

Ich habe auch Active Sky 2012, benutze aber FEX nach wie vor für Wolken und Wassereffekte , weil ich damit voll zufrieden bin. Bei Gelegenheit werde ich aber mal testen wie sie bei A2012 sind.
Gruß
Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf« (3. Dezember 2012, 13:23)


hasegawa

Anfänger

  • »hasegawa« wurde gesperrt

Beiträge: 2 426

Wohnort: Potsdam, Deutschland und Riga, Lettland

Beruf: Werbetexter

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Dezember 2012, 14:16

Diesen Beitrag lese ich mit großem Interesse, denn ich benutze nur die aktuelle Version von REX und bin nicht zufrieden.
Das liegt vor allem daran, das man mitunter mehrere Wolkenschichten durchfliegt auf eem Weg nach "oben" und dann "von oben" eine komfortable Sicht auf die Erde hat, weil sich die Wolken unter einem wie von Geisterhand entfernen. Ich fliege ja viel in Nordeuropa und so erscheint mir das doch recht ungewöhnlich. Ebenso ist es gelentlich mit Bodennebel. Ist man erst einmal "darüber" hat man einen freien Ausblick auf die Erde... realistisch ist das nicht. Ich liebäugle jetzt mit einer Kombination aus OPUS FSX und REX in der Hoffnung, dieses Problem zu beheben. Bodennebel sollte schon Bodennebel sein, zum Berispiel wenn man in Polen über die Masuren oder Litauen und Lettland fliegt...
Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hasegawa« (3. Dezember 2012, 17:15)


mischi

Anfänger

Beiträge: 1 066

Wohnort: Bärlin

Beruf: ÖD

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. Dezember 2012, 15:40

@hasegawa, "dein Problem" hatte ich auch.
Als ich den FSX (NUR REX) neu aufgesetzt habe,viel mir auf,das noch ActiveSkyX auf dem Rechner verstaubt.
Also ActiveSky wieder drauf,REX als Wolken-und Wasser Maler und seit dem geschlossene Wolkendecke,dichter Nebel,der beim darüber fliegen,die Sicht NICHT auf die Erde freigibt usw. !
Einzige Änderung im FSX war,die Wolkendichte auf MAX..

Gruizi aus Bärlin
...runter kommen SIE ALLE

11

Dienstag, 4. Dezember 2012, 11:36

Hallo ! War neugierig und hab mir die Demo von OPUS FSX runtergeladen, hat mich überzeugt. Vollversion gekauft.So wie weiter oben beschrieben werd ich OPUS FSX und Active Sky 2012 zusammen mit REX kombinieren. Mal schaun,was dabei rauskommt...
LG

Robert aus LOWW :flieger: P3D V3 bzw. V4
I-7 860, 16 GB RAM,ASUS GTX 960, Win 10 Prof. 64, Nikon D300+7100, Sony HX50

hasegawa

Anfänger

  • »hasegawa« wurde gesperrt

Beiträge: 2 426

Wohnort: Potsdam, Deutschland und Riga, Lettland

Beruf: Werbetexter

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Dezember 2012, 13:12

Das will ich mir merken.. . und baldigstmöglich ändern. Danke für die Hinweise
Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga

13

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 12:07

Hallo ! War neugierig und hab mir die Demo von OPUS FSX runtergeladen, hat mich überzeugt. Vollversion gekauft.So wie weiter oben beschrieben werd ich OPUS FSX und Active Sky 2012 zusammen mit REX kombinieren. Mal schaun,was dabei rauskommt...


So habs probiert und war angenehm überrrascht, Anflug auf KLGA im dichten Nebel bis zum Touchdown, war sehr realistisch, früher poppten bei mir oft plötzlich Wolken auf, der Übergang ist jetzt wesentlich flüssiger geworden, an der Framerate hat sich auch nicht viel verändert. Werd mal bei Gelegenheit ein paar Screenshots einstellen
LG

Robert aus LOWW :flieger: P3D V3 bzw. V4
I-7 860, 16 GB RAM,ASUS GTX 960, Win 10 Prof. 64, Nikon D300+7100, Sony HX50

14

Mittwoch, 20. Februar 2013, 12:49

Machen Active Sky und Opus nicht das Gleiche?

Anders gefragt, wofür dann noch ActiveSky wenn man Opus hat?

(Ich bin nicht mehr auf dem aktuellen Stand, möchte aber wieder mit dem Fliegen anfangen und versuche wieder reinzukommen...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atkatla« (20. Februar 2013, 12:50)


15

Mittwoch, 20. Februar 2013, 13:34

Anders gefragt, wofür dann noch ActiveSky wenn man Opus hat?



REX und Active Sky haben zu Ihrer Wetterengine noch Texturen für Wolken, Runway, Taxiway etc.
Insofern kann man also AS oder REX Texturen verwenden und die OPUS Wetterengine dazu laufen lassen.
Günter

endlich Berliner! :lol:
i7 930@4.2Ghz WaKü, GTX 580 3GB, 12GbRAM1600, Win10 64 Prof


16

Mittwoch, 20. Februar 2013, 15:00

Ok, dann kann ich AS+Opus und REX+Opus nachvollziehen. Elgreco hat aber alle drei kombiniert. Wenn AS und REX Wettertexturen haben, welchen Vorteil habe ich dann durch den Einsatz beider gleichzeitig?

liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. September 2013, 09:52

Neu

Hat jemand bereits das neuere FS Global Real Weather mit den oben genannten Produkten kombiniert und gute Ergebnisse erzielt? Oder gibt es bereits andere neue Wunderkombinationen im Bereich FSX-Wetter? :)

cptCaptain

Hobbyflieger

Beiträge: 1 745

Wohnort: nähe LOLW

Beruf: Rotkäppchen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. September 2013, 10:05

Bin auch grad auf der Suche nach einer guten Wetterengine. Sieh dir mal FSRealWX an. mach einen guten Eindruck und ist freeware.

grüsse aus LOLW :oesi:
Jürgen

"The propeller is just a big fan in front of the plane used to keep the pilot cool. When it stops, you can actually watch the pilot start sweating"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

liftwartbertl (11.09.2013)

liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. September 2013, 11:01

Hallo,

Danke für den Tipp, aber FSRealWX habe/hatte ich bereits in Verwendung. Ich sehe allerdings den Vorteil zum IVAO- oder VATSIM-Wetter nicht wirklich, außer das mit FSRealWX das Risiko größer ist, dass der Lotse einem ein anderes QNH durchgibt als es FSRWX gerade darstellt. Bist du mit den Paywareengines nicht zufrieden?

cptCaptain

Hobbyflieger

Beiträge: 1 745

Wohnort: nähe LOLW

Beruf: Rotkäppchen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. September 2013, 11:28

Mich nervt einfach dass man immer das ganze REX PRogramm öffnen muss um zum Wetter zu gelangen. Die Darstellung gefällt mir bei REX aber ganz gut.
FSrealWX starte ich, das dauert 5 sekunden, und alles ist so wie ich es will.

Edit:

Was mich an FSRealWx oder auch Opus (Demo) nervt sind diese komischen flachen Wolkenschichten:


grüsse aus LOLW :oesi:
Jürgen

"The propeller is just a big fan in front of the plane used to keep the pilot cool. When it stops, you can actually watch the pilot start sweating"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cptCaptain« (11. September 2013, 11:56)