Sie sind nicht angemeldet.

FSX Yak-40

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. März 2014, 19:06

Yak-40


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mischi (01.03.2014), hasegawa (02.03.2014), LEKTOR-Start (02.03.2014), flightnorton (02.03.2014)

mischi

Anfänger

Beiträge: 1 066

Wohnort: Bärlin

Beruf: ÖD

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. März 2014, 21:39

Sehr schöne Freeware-Perle! :thumbsup:

Nicht ganz so ausführlich wie die Tu-154B aber doch absolut empfehlenswert! :flieger:

Auf dem kommerziellen Markt garantiert 29 Euro wert!
...runter kommen SIE ALLE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hasegawa (02.03.2014)

hasegawa

Anfänger

  • »hasegawa« wurde gesperrt

Beiträge: 2 426

Wohnort: Potsdam, Deutschland und Riga, Lettland

Beruf: Werbetexter

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. März 2014, 10:41

Es sieht so aus, das dieses Flugzeug die Weiterentwicklung von Igor Suprunow´s Yak 40 ist, an der er vor seinem Tod gearbeitet hat. Sie war im FS 2004 mein Lieblingsflugzeug, weil man mit der Yak 40 auf jedem Flughafen oder Flugplatz in Russland landen kann. Es ist auch Elena zu danken, das sie diese Arbeit weitergegeben hat an befreundete Designer und das sie jetzt als Freeware für uns verfügbar und nicht zu Geld gemacht worden ist.
Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tempelhofer (02.03.2014)

4

Sonntag, 2. März 2014, 10:54

Da empfehle ich doch glatt mal folgenden Bericht vom Spiegel aus dem Jahre 1975: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41406424.html


Gruß

Thorsten

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hasegawa (02.03.2014)

LEKTOR-Start

Russenflieger

Beiträge: 198

Wohnort: ETNL - Laage

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. März 2014, 16:55

sieht alles sehr, sehr gut aus. :thumbsup:

Leider fehlt ein lesbares Manual.
STRG+E funktioniert zwar, aber wer will das schon.
Das Cockpit scheint jedenfalls ähnlich komplex zu sein, wie das der Tupolew 154.
Bis jetzt habe ich weder die APU, geschweige denn die Triebwerke ans Laufen gebracht. :leider:

Aber ich versuchs weiter. Vielleicht gibt's ja bald ein Manual. :spammer:


Jörg
"... If you don't eat yer meat, you can't have any pudding! ..." :klug:

Gruß aus Laage
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LEKTOR-Start« (2. März 2014, 16:59)


mischi

Anfänger

Beiträge: 1 066

Wohnort: Bärlin

Beruf: ÖD

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. März 2014, 19:15

Ich probiere gerne die Version "Try and Error" !

Autopilot hab ich auch schon fast kapiert.

Ansonsten (leider) Triebwerkstart nur mit Strg+E !

Eine Tu-134 oder IL-62 in der Qualität,wären noch die Krönung! :blumen:

Edith: Bei der Tastenkombi "Umschalt+2" erscheint das GPS nicht,ist das bei euch auch so?
...runter kommen SIE ALLE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischi« (2. März 2014, 19:16)


LEKTOR-Start

Russenflieger

Beiträge: 198

Wohnort: ETNL - Laage

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. März 2014, 21:26

Hi Mischi

mach ich auch so, nur ging's diesmal schief...
Hab nämlich den ersten Testflug hinter mir und Triebwerksausfall aller drei Triebwerke nach ca. 20 min
Anlassen in der Luft .... hat nicht funktioniert.

Zum Glück segelt der Kleine recht ordentlich.

Hatte aber kurz darauf auch keinen Strom und keine Hydraulik mehr.
Der Notlandeplatz war aber schon direkt vor mir und wo der Schalter zum Notausfahren des Fahrwerks ist, wusste ich zum Glück.
Zu allem anderen hatte ich keine Zeit mehr.

Das Fahrwerk kam aber nicht und so blieb es bei einer recht passablen Bauchlandung auf der Piste.
Kam sogar noch vor dem Ende zum Stehen. Leider wurde das vom FSX aber trotzdem als Absturz gewertet.
Na ja ok, in Wirklichkeit wäre die Maschine wohl auch Schrott gewesen.

Da werd ich wohl mal weiterüben und immer schön in Platznähe bleiben, bis ich die Syteme beherrsche. :help:

Macht jedenfalls riesigen Spaß, die kleine Jak zu fliegen. :luxhello:

Viele Grüße

Jörg
"... If you don't eat yer meat, you can't have any pudding! ..." :klug:

Gruß aus Laage
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LEKTOR-Start« (2. März 2014, 21:48)


mischi

Anfänger

Beiträge: 1 066

Wohnort: Bärlin

Beruf: ÖD

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. März 2014, 22:08

Mir seltsamer weise jetzt auch passiert!

Obwohl der erste Testflug Erfolgreich war (ca.40 Minuten geflogen,ohne Triebwerksausfall ) 8|

Leider ist die Yak nicht Wasserfest,bei DX10 Modus UND Regen,bleiben die Fenster im VC,undurchsichtig. :(

Grüße aus Bärlin
...runter kommen SIE ALLE

9

Montag, 3. März 2014, 18:58

Ich habe gerade ein Manual gefunden.

http://www.avsimrus.com/files.phtml?fileid=50894

Für den Fs9 zwar und von der original Suprunov-Jak aber vielleicht kann man damit was anfangen.
helmut

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LEKTOR-Start (03.03.2014), WiscMic (08.07.2014)

LEKTOR-Start

Russenflieger

Beiträge: 198

Wohnort: ETNL - Laage

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. März 2014, 21:08

Hi Helmut,

Jo, scheint auch für die FSX-Version voll tauglich zu sein. :thumb:

Hab gerade die Elektrik lt. Manual hochgefahren...
Funzt prima.


Danke


Jörg
"... If you don't eat yer meat, you can't have any pudding! ..." :klug:

Gruß aus Laage
Jörg

LEKTOR-Start

Russenflieger

Beiträge: 198

Wohnort: ETNL - Laage

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. März 2014, 21:19

... und siehe da,

APU und Triebwerke laufen auch ohne STRG+E.

nochmals Danke Helmut :clap:
"... If you don't eat yer meat, you can't have any pudding! ..." :klug:

Gruß aus Laage
Jörg

hasegawa

Anfänger

  • »hasegawa« wurde gesperrt

Beiträge: 2 426

Wohnort: Potsdam, Deutschland und Riga, Lettland

Beruf: Werbetexter

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. März 2014, 21:55

Der Ausfall der Triebwerke ist möglicherweise durch darauf zurückzuführen, das die APU nach dem Start der Triebwerke weiterlief. Wenn die Triebwerke laufen, muss sie sofort ausgeschaltet werden, denn wenn sie weiterläuft, wird sie zu heiß, fängt unter Umständen an zu brennen und schickt erst Triebwerk 2 (das mittlere Triebwerk) und sehr schnell danach auch die übrigen in den Keller. Die Maschine wird zum Segelflugzeug.

Wer noch die alte Variante vom FS 2004 hat, ... funktioniert fast 1:1, bis auf die Aufteilung und Blicke auf die Instrumente. Das gilt auch für das Manual.
Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hasegawa« (3. März 2014, 21:57)


JR_FLIGHT

JR_Flight

  • »JR_FLIGHT« wurde gesperrt

Beiträge: 49

Wohnort: LSZR

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. März 2014, 15:46

Kann mir bitte jemand den Link zur Tu-154B schicken? :thumbsup:

EDIT:Habs schon
Grüsse,Chris :bier:

Instagram: http://web.stagram.com/n/zrhplanes/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JR_FLIGHT« (4. März 2014, 16:53)


hasegawa

Anfänger

  • »hasegawa« wurde gesperrt

Beiträge: 2 426

Wohnort: Potsdam, Deutschland und Riga, Lettland

Beruf: Werbetexter

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. März 2014, 16:53

Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga

JR_FLIGHT

JR_Flight

  • »JR_FLIGHT« wurde gesperrt

Beiträge: 49

Wohnort: LSZR

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. März 2014, 16:55

Danke :D Nein ich hatte irgendwie ne andere Version,welche nicht funktioniert hat.
Grüsse,Chris :bier:

Instagram: http://web.stagram.com/n/zrhplanes/

mischi

Anfänger

Beiträge: 1 066

Wohnort: Bärlin

Beruf: ÖD

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 4. März 2014, 16:59

Habt ihr auch das DX10 Problem und dem Regen im VC?
...runter kommen SIE ALLE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischi« (4. März 2014, 16:59)


LEKTOR-Start

Russenflieger

Beiträge: 198

Wohnort: ETNL - Laage

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. März 2014, 21:31

Ja, hab ich auch... keine Sicht aus dem VC bei Regen, keine Texturen bei DX10

Schade, aber ich kann damit erstmal leben.
"... If you don't eat yer meat, you can't have any pudding! ..." :klug:

Gruß aus Laage
Jörg

LEKTOR-Start

Russenflieger

Beiträge: 198

Wohnort: ETNL - Laage

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. März 2014, 23:01

und ein neues "Problemchen" ist gerade bei mir aufgetaucht.... ;(

Der FSX startet nicht, :traurig: wenn die JAK beim Standard-Flug ausgewählt ist.

Kann ich auch mit leben, wenn man's weiß... :leider:
"... If you don't eat yer meat, you can't have any pudding! ..." :klug:

Gruß aus Laage
Jörg

mischi

Anfänger

Beiträge: 1 066

Wohnort: Bärlin

Beruf: ÖD

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. März 2014, 23:40

Bei mir ist es anders herum,wenn ich den Flug mit der Yak beende,wird auch gleich der FSX komplett beendet!

Aber es gibt schlimmeres. :rolleyes:
...runter kommen SIE ALLE

hasegawa

Anfänger

  • »hasegawa« wurde gesperrt

Beiträge: 2 426

Wohnort: Potsdam, Deutschland und Riga, Lettland

Beruf: Werbetexter

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Mai 2014, 21:52

Steve´s Scenery Fixer benutzen...

http://www.flightsimstore.com/product_in…v16ajp1ejthcpd4


und die Probleme sollten gelöst sein mit den Scheiben oder ganz einfach den Rain-Fix... bei flight1.com

http://www.flight1.com/view.asp?page=library

Bitte probiert es aus. Ich benutze das Ding von Steve.
Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga