Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Magic

Stop pumping the yoke!

Beiträge: 5 972

Wohnort: Vorfeld

Beruf: Quälgeist der Luftfahrt

  • Nachricht senden

21

Montag, 10. März 2014, 18:56

Zum Thema wer sieht was noch ein kleiner Hinweis...
ATC führt LFZ fast ausschliesslich über die Daten des Transponders (Mode C)...Raw Daten eines reinen Suchradars werden z.b nur bei der militärischen Luftraumüberwachung genutzt.
Schaltet ein LFZ Führer den Transponder aus, verschwindet das Ziel vom Bildschirm. Bei einem militärischen Radar werden Raw Daten und Transponder Daten zusammengeführt (correlation) und das Ziel dadurch identifiziert und genauer geführt (tracking). Das Ergebnis sollte ein "Recognized Air Picture" sein, in dem ein LFZ im Idealfall durchgängig von der Osttürkei bis Nordnorwegen begleitet wird. Zumindest in der NATO...

Das ELT...der Notsender ist ein anderes Thema. Mindestens 2 sind in einer B777 verbaut...eines im Rumpfinneren sowie ein portabeles. Beide können durch z.b. rapide Druckunterschiede, G-Forces, Kontakt mit Salzwasser oder auch manuell aktiviert werden. Sie senden auf 3 verschiedenen Frequenzen gleichzeitig...121,5 - 243,0 - 406 MHz.

Hoffe ich hab das noch richtig im Kopf... :sagnix:
Straighten up and fly right!
"Runway left behind and altitude above are useless..." Al "Tex" Johnston

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Superburschi (10.03.2014), Balu der Bär (10.03.2014)

22

Montag, 10. März 2014, 21:57

Weißt du, wie es mit der Military Radar Coverage in dem Gebiet aussieht?
Es heißt ja überall nur, dass das Flugzeug vom Radar verschwunden ist, ob das jetzt das zivile oder das militärische war, ist mir zumindest unbekannt. Dabei wäre das ja schonmal interessant, denn wenn es das zivile war, reicht es ja, den Transponder auszuschalten. Beim militärischen wäre Low-Level angesagt...

Magic

Stop pumping the yoke!

Beiträge: 5 972

Wohnort: Vorfeld

Beruf: Quälgeist der Luftfahrt

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. März 2014, 07:57

Moin!
Über Ausstattung und Abdeckung der mil. Luftraumüberwachung dort habe ich keine Informationen.
Da Malaysia militärisch sowohl bei westlichen als auch östlichen Lieferanten einkauft und Vietnam im mil. Bereich eher auf Gerät aus russischer Produktion zurückgreift, kann ich zu den Möglichkeiten nichts sagen.

Bei uns werden die Daten der mil. Luftraumverteidigung auf Datenträgern gesichert und können dann innerhalb eines definierten Zeitpunktes noch nachträglich ausgelesen werden (Datareduction)...
Je nach Standort und Hersteller des Radars kann es bei der Erfassung enorme Unterschiede geben...denn Radar ist nicht gleich Radar...

Es gibt einfache Suchradare ohne Höhenfindung, da die ausgesendete Radarkeule dies nicht feststellen kann, dazu benötigt man noch einen Heightfinder, welcher dann immer dann zugeschaltet wird, wenn mann in einem bestimmten Bereich die Erfassungshöhe eines Ziels wissen will.

Bei modernen 3D Radaren wird dieser Schritt übergangen, indem nicht eine große Radarkeule ausgestrahlt wird sondern eine Sende- und Empfangseinheit genutzt wird, bei der tausende kleiner, gebündelter Strahlen (Pencilbeams) ausgesendet werden, durch deren Überlappung und des Absendeortes an der Antenne der Computer errechnen kann, wo das Ziel ist, wie schnell ist es und wie hoch.

Dazu kommt noch die Computerperipherie...kann das System die Flugziele automatisch erkennen, führen und verarbeiten, oder zeigt es sie nur an und alles andere muß manuell gemacht werden? Was die Kapazität ernorm verringert.

Ein anderer Punkt bei modernen Geräten ist die Rauschunterdrückung...um Festziele (Clutter) zu eluminieren kann man bei modernen 3D Radaren den Eingangsschwellwert (Threshhold) variieren und so ein klareres Bild bekommen. Dies geht auf Kosten der Genauigkeit bei langsamen Zielen, die dann gar nicht oder nur unterbrochen dargestellt werden...ein gebräuchlicher Wert wäre ca. 75kt...d.h. alle Ziele, die nicht mindestens 75kt fliegen werden herausgefiltert und nicht dargestellt.

Daher ist es schwierig zu sagen was das mil. Radar in der Gegend gesehen und aufgezeichnet hat... :sagnix:
Straighten up and fly right!
"Runway left behind and altitude above are useless..." Al "Tex" Johnston

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Helifan123 (11.03.2014), Balu der Bär (11.03.2014), Horst K. (14.03.2014)

24

Dienstag, 11. März 2014, 09:19

Zitat

US-Behörde warnt vor Aufplatzen des Boeing-Rumpfes

Nahezu zeitgleich mit dem mysteriösen Verschwinden des Boeing-777-Modells in Asien warnt die US-Luftfahrtbehörde vor gefährlichen Rissen im Rumpf. Die malaysische Maschine wurde vor Kurzem überprüft


Quelle: Die Welt

Bitte erst den ganzen Artikel lesen bevor noch mehr spekuliert wird. ;) Habe ihn nur der Vollständigkeit wegen eingestellt.

Hier geht es zum ganzen Artikel

Viele Grüße

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gernot (11.03.2014), Magic (11.03.2014), ferrari2k (11.03.2014), BlackBox (11.03.2014), mhe (11.03.2014)

ferrari2k

Anfänger

Beiträge: 3 620

Wohnort: Bremen EDDW

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11. März 2014, 11:00

Joa, aber eigentlich hat das ja nichts damit zu tun :)
Die Überprüfung wurde am 5. März angeordnet, das war noch vor dem Absturz. Und wenn die Maschine eh gerade überprüft war, ist ja alles gut :)

26

Dienstag, 11. März 2014, 13:15

Update: Lt. ORF gabs doch eine Kursänderung und die Flughöhe war auch anders..... http://orf.at/stories/2221636/
LG

Robert aus LOWW :flieger: P3D V3 bzw. V4
I-7 860, 16 GB RAM,ASUS GTX 960, Win 10 Prof. 64, Nikon D300+7100, Sony HX50

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gernot (11.03.2014), DaPie EDFM (11.03.2014), Superburschi (12.03.2014)

Beiträge: 1 450

Wohnort: EDUG-West

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 12. März 2014, 00:00

Îch habe heute mal mit Radar 24 den Flug MH370 nachvollzogen und man kann es gut sehen, an welcher Stelle der Flieger vom Radar verschwindet....im letzten Abschnitt zwischen den beiden Pfeilspitzen ändert sich die Farbe auf weiß und die Höhe wechselt von 35000 auf 0----- ich glaube nicht, das das ganze Problem so einfach zu klären wäre...aber jeder kann das für sich mal nachvollziehen...etwas Probleme hatte ich mit den Zeitangaben bis ich die lokale Zeit vom 8.3. auf UTc umgerechnet hatte und dann habe ich den Flug durch abtasten gefunden..im Bild sind alle Einstellgrößen zu sehen.. (Bild aus Video mit Fraps aufgenommen - farbfalsch)



nach diesem Bild verschwindet EH370 vom Radar 24

Original Screenshot vom Programm

Hier im Steigflug


Hier mit v=0

Immer schön neugierig bleiben!

und schöne Grüße von Dieter



http://www.fotocommunity.de/fotograf/fotoweber/1727932

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EDUG-West« (12. März 2014, 00:29)


29

Mittwoch, 12. März 2014, 00:51

Moin Dieter,

mittlerweile ist ja klar, dass die Maschine nicht planmäßig weiter flog, der Weg der von Flichtradar24 aufgezeigt wurde ist nicht vollständig, das ist scheinbar nur der Weg, den der Transponder eingeschaltet war.

Der Transponder wurde ausgeschaltet oder ging von alleine aus oder sonstwas und das Flugzeug drehte über dem Meer dort, wo man das plötzliche Verschwinden des Transpondersignals bemerkte, nach Backbord ab und flog zurück und war dann auf dem militärischen Radar noch eine Weile zu sehen bis es irgendwo ungefähr zwischen GeorgeTown und Medan verschwand. Somit muss da wirklich noch eine ganze Ecke an Flugweg zurückgelegt worden sein.
Gibt sicherlich mehrere Möglichkeiten, ob da ein Totalausfall irgendwelcher Systeme oder ein Entführer oder wer auch immer für verantwortlich war wird sich dann noch klären müssen.

:bier:
Gruß

Dirk 8)

Flusitechnisch nun in den Rentenstatus gewechselt

30

Mittwoch, 12. März 2014, 07:27

" Die Suche nach dem vermissten Flugzeug von Malaysia Airlines ist in die südliche Andamanensee nördlich der indonesischen Insel Sumatra verlegt worden." http://orf.at/#/stories/2221722/
LG

Robert aus LOWW :flieger: P3D V3 bzw. V4
I-7 860, 16 GB RAM,ASUS GTX 960, Win 10 Prof. 64, Nikon D300+7100, Sony HX50

Beiträge: 1 450

Wohnort: EDUG-West

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 12. März 2014, 07:46

mittlerweile ist ja klar, dass die Maschine nicht planmäßig weiter flog, der Weg der von Flichtradar24 aufgezeigt wurde ist nicht vollständig, das ist scheinbar nur der Weg, den der Transponder eingeschaltet war.


ja ich kenne all diese Meldungen....aber das Prinzip des Radar24 ist simpel aber auch genial.....und die Farbkodierung lässt sehr schön die Höhen erkennen. Im Replay des Fluges haben wir aber am Ende Weiß für Null Höhe bei Abschalten des Transponder müsst als letzte Höhe aber violett also 35000 zu sehen sein ?????? Das macht mich stutzig.
Immer schön neugierig bleiben!

und schöne Grüße von Dieter



http://www.fotocommunity.de/fotograf/fotoweber/1727932

Magic

Stop pumping the yoke!

Beiträge: 5 972

Wohnort: Vorfeld

Beruf: Quälgeist der Luftfahrt

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 12. März 2014, 08:08

Flightradar24 ist nur so gut wie die Daten des uplinkenden Users...wenn die Abdeckung gering ist gibt es Probleme.
Selbst hier in Deutschland, rund um Frankfurt kommt es vor, dass Flieger mal einfach verschwinden, weil die Antenne des uplinkenden Users das Signal nicht mehr empfängt...

Ich würde mich daher nicht zu sehr darauf versteifen.

;)
Straighten up and fly right!
"Runway left behind and altitude above are useless..." Al "Tex" Johnston

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flugzeugschrauber (12.03.2014)

Beiträge: 1 450

Wohnort: EDUG-West

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 12. März 2014, 08:31

Flightradar24 ist nur so gut wie die Daten des uplinkenden Users...wenn die Abdeckung gering ist gibt es Probleme.
Selbst hier in Deutschland, rund um Frankfurt kommt es vor, dass Flieger mal einfach verschwinden, weil die Antenne des uplinkenden Users das Signal nicht mehr empfängt...


---alles klar, ich habe mich mit der Technik für das Netzwerk von Radar24 vertraut gemacht und deshalb mal hier ein Testbild der selben Luftstraße zum gleichen Tag ein paar Minuten zeitverschoben aufgenommen....was dafür spricht, das der Luftraum gut erfasst ist. ???

Immer schön neugierig bleiben!

und schöne Grüße von Dieter



http://www.fotocommunity.de/fotograf/fotoweber/1727932

34

Mittwoch, 12. März 2014, 08:38

Sieht ganz gut aus, aber bei Daten die womöglich fehlen hat man eben das logische Problem daß man oft nicht merkt wenn sie fehlen. Wenn zb ein Flieger nie in dieser Ansicht auftaucht, woher weiß man dann daß er fehlt? Dazu müsste er zumindest mal kurz aufpoppen und dann wieder verschwinden oder sowas in der Art. Nur weil sich da recht viel tut in der Ansicht kann man nicht zwingend drauf schliessen daß das eine gute und vor allem vollständige Abdeckung sei. ADS-B Daten sind zwar sehr informativ, erheben aber nie einen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit, schon gar nicht über Quellen wie Flightradar. Daß man allerdings auf "korrektere" Daten kaum Zugriff hat steht natürlich auf einem anderen Blatt, keine Frage.
| Intel i7 5930K @4.25 Ghz | 32GB DDR4-3400 | Asus STRIX X99 Gaming | STRIX GTX 1080 SLI OC'd |
| Oculus Rift CV1 | TrackIR 5 | Slaw USAF Pedals | Thrustmaster HOTAS Warthog | Obutto r3volution |

Those who say it cannot be done should not interrupt the people doing it...

Beiträge: 1 450

Wohnort: EDUG-West

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 12. März 2014, 08:57

Ich habe mal den Vorausflieger auf der Luftstraße aufgenommen und den MH370 markiert und man sieht ihn verfolgen und just beim Waypoint über dem Wasser, wo er etwas nach rechts drehen muss, da wird er rot und verschwindet



Irgendwie eine unvollständige Induktion.
Immer schön neugierig bleiben!

und schöne Grüße von Dieter



http://www.fotocommunity.de/fotograf/fotoweber/1727932

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EDUG-West« (12. März 2014, 09:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gernot (12.03.2014)

36

Mittwoch, 12. März 2014, 09:10

Laut einer Österreichischen Gratis-Tageszeitung meldeten die Angehörigen das die Mobiltelefone der Opfer läuten sollen.... :whistling:
:thumb:

Lauter Werkzeuge halt

37

Mittwoch, 12. März 2014, 09:20

Flightradar24 ist nur so gut wie die Daten des uplinkenden Users...wenn die Abdeckung gering ist gibt es Probleme.
Selbst hier in Deutschland, rund um Frankfurt kommt es vor, dass Flieger mal einfach verschwinden, weil die Antenne des uplinkenden Users das Signal nicht mehr empfängt...


So ist es. ;) Oft selbst erlebt mit Fliegern unser eigenen Flotte, welche ich mit anderen Programmen genau verfolgen konnte. ;)

Die ganze Sache ist mysteriös, aber die Frage ist, auf welche Aussagen der Medien kann man sich verlassen. es wird viel geschrieben und hinein interpretiert.
Schlimm für die Angehörigen, welche zwischen hoffen und bangen seit Tagen sind. ;(

Wo bleibt die viel gepriesene NSA, welche ja laut Snowden, alles und jeden auf der Welt zu jeder Zeit ausspionieren/ überwachen kann? :hm:
Meine Ansicht dazu: es mag einiges an Wahrheit daran sein, aber auch einiges aus dem Reich der Märchen.

Hier zeigt sich wieder das trotz aller Technik und Überwachung ein Flugzeug von beachtlicher Größe einfach verschwinden kann. Der Mensch denkt
er hat alles im Griff aber........

Viele Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Horst K. (14.03.2014)

38

Mittwoch, 12. März 2014, 11:43

Mittlerweile gibts wieder neue widersprüchliche Aussagen http://orf.at/stories/2221726/2221728/. Wird immer mysteriöser ?( :hm: Wieder Nährboden für neue Gerüchte, am Ende warens dann doch die pösen Aliens .... :nein:
LG

Robert aus LOWW :flieger: P3D V3 bzw. V4
I-7 860, 16 GB RAM,ASUS GTX 960, Win 10 Prof. 64, Nikon D300+7100, Sony HX50

***chopsuey***

Look at the sky!

Beiträge: 216

Wohnort: LOWI

Beruf: Wichtig dreinschauer.

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 12. März 2014, 12:47

Der einzigen "Zeitung" der ich in solchen Sachen traue ist die avherald - kein Geschwafel, keine Interpretationen, keine Spekulationen. Fakten und nix mehr, nix weniger. Genauso sollte es sein.
Aber was man dort so liest, ist diese Suche entweder ein absolutes Chaos, wo keiner weiß wo suchen bzw einfach mal irgendwer irgendwo sucht und die Medien mit Halbwahrheiten gefüttert werden oder aber es ist wirklich was (militärisches?) im Hintergrund aktiv, das dort versucht Schadensbegrenzung zu betreiben.

Bin jedenfalls gespannt, wann/wo die Maschine gefunden wird und was die Ermittlungen ergeben.
~~Thomas //\\ DV2o -> D-EOEI //\\ A211gx -> D-EAQU...D-EQAU...D-EPNE //\\ DA4oTDI -> D-ERFI...D-ERFM~~

Meine Fotos auf Instagram: https://www.instagram.com/cfm56_7b/

ThunderBit

Check Six! ... do or die ...

Beiträge: 3 876

Wohnort: LSZR & LSZV

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 12. März 2014, 13:16

... traue ist die avherald - kein Geschwafel, keine Interpretationen, keine Spekulationen. Fakten und nix mehr, nix weniger

:thumbup:
... auch dort gibt es zwar die Möglichkeit zur Diskussion (Gerüchte, Behauptungen, etc.) durch User, aber die "harten" Fakten im Sachbericht sind meistens sicher und korrekt.
Tschüss, ThunderBit / Peter
---
Asus P8P67pro3 | i5-2500K @4.42Ghz WaKü | Asus GTX570 CUII 1280 | Win10 pro64
:flieger: Saitek: X52 & ProFlight Yoke & Rudder Pedals | TrackIR 4pro