Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi (powered by GNC). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Manschy

Virtueller Landschaftsgärtner

  • »Manschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 447

Wohnort: Hövelhof (zwischen EDLP-Paderborn und ETUO-Gütersloh)

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Dezember 2016, 11:31

P3D - Kauf nur mit Kreditkarte möglich? Habe Weihnachtsmann wieder weggeschickt...

Hallo Leute,

ist das wahr, dass man P3D nur mit Kreditkarte erwerben kann? Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich diesem Sim bisher keinerlei Beachtung geschenkt, da ich weder eine Kreditkarte besitze noch mir jemals deswegen eine zulegen werde...
Und ORBX scheint ja auch in diese Richtung zu gehen....Schade, schade....Naja, auch Rosenzüchten soll ein schönes Hobby sein ;(
Viele Grüße Manfred :winke:

Hallo, NSA: Ich fliege nur zum SPASS, von mir geht KEINE Gefahr aus! :ergeben:

liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2016, 14:25

Vor kurzem hatten wir die gleiche Diskussion, weil ein Flusianer PayPal als Zahlungsart nicht akzeptieren wollte. *g* Die Vorauskasse ist einfach veraltet und langsam, die grenzüberschreitende Lastschrift ist den Händlern zu riskant und e-Payments-Lösungen sind entweder bedenklich (Sofortüberweisung) oder nur sehr eingeschränkt grenzüberschreitend möglich (giropay, eps, iDeal). Falls man P3D nur über einen amerikanischen Händler oder direkt von Lockheed Martin erwerben kann, kommt ohnehin nur Kreditkarte oder PayPal in Frage. Da würde dir die Banküberweisung als Kunde sogar noch etwas kosten.

Du könntest jemanden (mit Kreditkarte) bitten, dass er es für dich kauft. Kann man auch per PayPal bezahlen bzw. hast du ein PayPal-Konto?

EDIT: PayPal dürfte ihnen zu teuer sein, weshalb wirklich ausschließlich Kreditkarte als Zahlart möglich ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »liftwartbertl« (19. Dezember 2016, 14:45)


3

Montag, 19. Dezember 2016, 14:47


Du könntest jemanden (mit Kreditkarte) bitten, dass er es für dich kauft. Kann man auch per PayPal bezahlen bzw. hast du ein PayPal-Konto?

Um ein PayPal Konto zu eröffnen, wird KEINE Kreditkarte benötigt! Ich zahle einfach hin und wieder soviel auf's PayPal Konto ein, dass ich problemlos das eine oder andere Addon kaufen kann.
Ich werde zwar schon immer wieder gebeten, dass Konto mittels einer Kreditkarte zu verifizieren. Dies ist aber keine Pflicht!

Edit
Und damit wäre mein Beitrag hinfällig, resp. OT :leider:
cheers
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samy« (19. Dezember 2016, 14:50)


Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 492

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2016, 15:10

Und ORBX scheint ja auch in diese Richtung zu gehen....Schade, schade.

Nein, ORBX WILL das NICHT! John hat erläutert, dass er momentan dazu gezwungen wird, da PayPal zwar das Geld der Kunden nimmt, es aber nicht an ORBX weiterleitet, wegen Verdacht auf Geldwäsche oder so ähnlich. Wenn das geklärt ist, will auch ORBX wieder PayPal akzeptieren.
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

5

Montag, 19. Dezember 2016, 17:07

Nach dem Drama was da im ORBX Forum geschildert wurde, könnte ich verstehen wenn Paypal als Zahlungsmedium komplett gestrichen wird.
Ich denke das geht schnell mal an die Substanz wenn man zwar Geld hat aber nicht dran kommt.
Wenn man die Paypal AGB`s liest, merkt man schnell, dass man als Verkäufer Paypal ganz schön ausgeliefert ist.
Gruss McFly


liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2016, 17:32

Ich kenne den konkreten Fall jetzt nicht aber grundsätzlich sehe ich das eher positiv, dass PayPal Überprüfungen bzgl. Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung durchführt. Das müssen andere Zahlungsanbieter auch machen und wenn dabei aus irgendeinem Grund ein Händler aufschlägt ist das zu akzeptieren. Ist natürlich bitter, falls man unschuldig ist, aber da ist man dann eher den Behörden, weniger dem Zahlungsverkehrsanbieter ausgeliefert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »liftwartbertl« (19. Dezember 2016, 17:33)


Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 492

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Dezember 2016, 18:17

Das Problem ist nicht die Überprüfung auf Geldwäsche, dagegen spricht natürlich nichts. Es ist aber nicht akzeptabel, dass eine solche Prüfung so lange dauert und dass ein Händler, der neu auftritt, keine entsprechende Historie aufweisen kann ist eigentlich auch logisch. Hier sind die Verfahren zu überdenken.
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

Manschy

Virtueller Landschaftsgärtner

  • »Manschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 447

Wohnort: Hövelhof (zwischen EDLP-Paderborn und ETUO-Gütersloh)

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Dezember 2016, 21:51

Gunter, prinzipiell war meine Aussage ja keine Wertung, auch wenn es sich im Nachhinein so liest :S Bin ja auch oft genug im ORBX - Forum unterwegs ;)

Das "schade" bezog sich lediglich auf den Umstand des PayPal-Zahlungsverlustes. Da sprach meine Verbitterung wohl zwischen den Zeilen...
Also haben alle, die hier und überall mit dem P3D unterwegs sind, eine Kreditkarte? Wow. Dann muss ich mir wohl die aktuellste Version vom Scenery Fixer holen und das Wolkenschatten-Addon, damit ich so ein bisschen P3D-Feeling bekomme... Wie gesagt, KK wird's bei mir nicht geben.
Viele Grüße Manfred :winke:

Hallo, NSA: Ich fliege nur zum SPASS, von mir geht KEINE Gefahr aus! :ergeben:

Viking01

Always Check six!

Beiträge: 6 492

Wohnort: Nähe EDDK

Beruf: Steuergelderausgeber a.D.

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Dezember 2016, 22:00

Vielleicht gibt es ja im Familienkreis oder unter Freunden jemanden, der eine Kreditkarte hat und sie für Dich einsetzt.
Viele Grüße



If in doubt mumble, if in trouble delegate!
ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 680 2 GB

10

Dienstag, 20. Dezember 2016, 07:23

Moin moin,

vorab Manfred, ich respektiere Deine Entscheidung zu Kreditkarten. Wer keine haben möchte der muss halt ohne auskommen und und Lebensentscheidend sind sie ja meist nicht :sagnix:
Wenn ich die Gründe auch nicht so richtig nachvollziehen kann :S 8| .

Zum Thema Datensicherheit sei gesagt, Adressdaten wie Telefonnummer, Wohnort und Strasse, Geburtsdatum usw. gibts bei jedem Einwohnermeldeamt ... es sei denn Du hast dem schriftlich bei deiner Stadtverwaltung widersprochen. Aber auch dann gibt es Daten die über dich erfasst werden, jedes Preisausschreiben, jede Bestellung ( nicht nur die über I-Net) werden registriert.
Jede auf Rechnung im Versandhandel gemachte Bestellung zieht eine Datenspur zur Schufa, Kredite für Auto,Haus usw. sowieso. Ich könnte noch Seitenweise Beispiele nennen.

Ich besitze mehrere CC von verschiedenen Banken. Diese sind für mich unverzichtbar, sei es für Mietwagen (Kautionshinterlegeung sonst in nicht unerheblicher Höhe in Bar) oder Reisen mit dem Schiff /Flugzeug oder Auto, außerdem Diebstahlschutz von Bargeld usw., überall weltweit Bargeld abheben, Reiseversicherung eingeschlossen. Sowie I-Net Betrugsversicherung eingeschlossen.

Ich habe so z.b. die Möglichkeit mir jede Transaktion in RealTime auf dem Handy anzeigen zu lassen und kann so Betrügereien sofort unterbinden.

Was also spricht gegen eine CC ;) :tag:
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Viking01 (20.12.2016), Flugzeugschrauber (20.12.2016), Gernot (21.12.2016)

Pidder

VFR-Flightsimmer

Beiträge: 436

Wohnort: Berlin

Beruf: Einzelkämpfer

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Dezember 2016, 08:15

Was also spricht gegen eine CC ;) :tag:

Frage ich mich ehrlich gesagt auch. Meine älteste CC stammt von 1987 und ich habe noch nie Probleme oder gar Betrügereien damit erlebt. Und wenn, dann ist man fast immer dagegen durch den Herausgeber der CC versichert/geschützt. Kann mir ehrlich Urlaub im Ausland ohne CC gar nicht vorstellen. Bargeld mitnehmen iist wohl die schlechteste Alternative...
Gruß aus Berlin
von Markus

VFR-Flightsimmer 8)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ubootwilli (20.12.2016), Viking01 (20.12.2016), Flugzeugschrauber (20.12.2016), Gernot (21.12.2016)

DaPie EDFM

Verzichtet auf angebliche Freunde

Beiträge: 1 465

Beruf: Früher Seefahrer, dann Konstrukteur, zuletzt Rentier

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Dezember 2016, 10:14

Ich hatte früher auch immer Bedenken und auf CC verzichtet.
Bei Auslandsreisen habe ich bei der Sparkasse immer einen Auslandskrankenschutz von ca 42 € bezahlt (2 Personen Über 70). Die galt immer nur bis Jahresende, auch wenn ich erst im Dezember verreiste. Bis ich unterwegs erfahren habe, dass der bei einer CC bereits inclusive ist und ich dafür nur 23 € mehr bezahle und die immer ein ganzes Jahr gilt. Zudem ist da eine Reiseabbruch-Versicherung gleich mit dabei usw. usw. für die man ja auch noch zusätzlich zahlen müsste...

Bei meiner Gold-Karte bekam man bisher sogar bei Zahlungen je nach Höhe Kosten der Jahresgebühr ersetzt. Das konnte im Lauf des Jahres dazu führen, dass die ganze Jahresgebühr ersetzt wurde... Leider hat man das jetzt abgeschafft und die Selbstkosten bei einem Reiseabbruch von. 200 auf 400 € erhöht.
Ich beschränke mich aus Sicherheitsgründen bei Internet-Käufen auf einen einzigen Händler. Nur wenn ich P3D kaufen wollte, wären es 2 :) .
Grüße aus Mannheim von Daniel

Lian Li PC-7 Plus, Gigab GA-X79-UD5 X79, Scythe Mugen 3 PCGH Rev B, Int Core i7-3930K, SSD Samsg 830 256 GB (Win10), SSD Samsg 830 256 GB (FSX),
2x 500 GB Samsg HDD, 850W Netzt, LG BlueRay-Br, LG DVD-RW, NVIDIA GeF GTX 660Ti, 27" Hanns Full HD 1080P, Track IR5

13

Dienstag, 20. Dezember 2016, 10:42

Was also spricht gegen eine CC ;) :tag:

Frage ich mich ehrlich gesagt auch. Meine älteste CC stammt von 1987 und ich habe noch nie Probleme oder gar Betrügereien damit erlebt. Und wenn, dann ist man fast immer dagegen durch den Herausgeber der CC versichert/geschützt. Kann mir ehrlich Urlaub im Ausland ohne CC gar nicht vorstellen. Bargeld mitnehmen iist wohl die schlechteste Alternative...

Naja, ein Verzicht auf eine CC kann auch ein Selbstschutz sein. Das Bargeld im Geldbeutel habe ich unter Kontrolle; die Ausgaben per Kreditkarte nicht sofort. Für MICH wäre dies eine mögliche Schuldenfalle. Die diesbezügliche Statistik bestätigt meine Befürchtungen. Ich denke, am Umstand, dass sich viele Menschen verschulden, liegt nicht zuletzt am entsprechenden Umgang mit Kreditkarten. Zudem gebe ich das Geld, welches ich durch die Kontogebühren spare, lieber für mich selber aus. :P
cheers
Martin

liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Dezember 2016, 14:41

Die die diesen Selbstschutze bräuchten haben ihn meistens nicht. Denn jemand der so vernünftig ist sich aufgrund der knappen Finanzen keine Kreditkarte zuzulegen, der ist auch vernünftig genug sich mit Kreditkarte nur Sachen zu kaufen die er sich auch leisten kann. Außerdem, die meisten Bankomat/Kontokarten/Girokonten haben selbst auch einen Überziehungsrahmen und da wird's bei einer Überziehung dann oft richtig teuer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ubootwilli (20.12.2016)

Flattermann

Flusianer

Beiträge: 361

Wohnort: LOWW

Beruf: PC-Flieger

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Dezember 2016, 15:32

...und wenn man immer brav zu Hause bleibt, gibt es ohne Karte auch nicht unbedingt ein Problem. Im Urlaub aber? Im Ausland ein Auto mieten? Eine Kreuzfahrt machen? Ohne Karte unmöglich. Leider.
happy landings wünscht

Christian :winke:

Intel Core i5-2300/2,80 GHz; 4GB DDR-RAM
NVIDIA QuadroFX 600 1 GB GDDR3, DVI,DP
Windows 7 64 bit FSX-Gold (Acceleration)

16

Dienstag, 20. Dezember 2016, 15:44

.... und wenn man mal nicht brav zu Hause bleibt, dann am besten mal vorher Kontakt mit der Kreditkartenfirma aufnehmen und sagen, was man vor hat!
Warum? Nun, bei uns hat AMEX schon mal eine Karte gesperrt, als wir in den USA unterwegs waren. Da hat das Sicherheitsprogramm von denen Alarm geschrien, weil von heute auf morgen sich der Ort der Umsätze massiv verändert hat.
Ein Anruf bei denen und schon konnten wir wieder mit der Karte zahlen.

Ach ja und noch was: die Onlinebanken geben gerne eine VISA oder Mastercard raus, mit der man umsonst Geld aus den Automaten holen kann. Bitte dran denken, dass das Limit eventuell niedriger als gedacht ist (auch ein Thema pro Sicherheit), nicht dass man mal am Monatsende, nach Abschluss Bargeld holt und dann einige Abbuchungen auf die Karte macht und plötzlich blöd da steht, wenn die Karte nicht mehr akzeptiert wird!

Grüße

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flattermann (20.12.2016), Viking01 (20.12.2016)

GunnarMD

Hobbyflieger

Beiträge: 592

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 19:12

Hallo,

vor einem halben Jahr habe ich meine MasterCard platt gemacht, weil die Gebühren zum wiederholten Male erhöht worden sind. Jetzt wollte ich mich in der Google Development Console (zur App Veröffentlichung) anmelden. Das geht aber nur mit CC, obwohl ich im Play Store mit PayPal bezahlen kann. Ich hab das Problem für mich mit einer virtuellen Kreditkarte (Prepaid) gelöst. Die netBank bietet eine an, die man über das eigene Girokonto aufladen kann. Ich war zwar skeptisch. Aber nach dem Aufladen wurde sie anstandslos akzeptiert. Das ganze kostet 7,50 EUR/Jahr. Bei den Prepaidkarten muß man höllisch aufpassen, dass man nicht in eine Falle tappt. Bei Nichtbenutzen haben einige erhebliche Gebühren im Kleingedruckten. Bei meiner Empfehlung ist das aber nicht der Fall.
Schöne Grüße aus
Magdeburg an der Elbe

von Gunnar

Meine Homepage zum Thema Flugsimulation

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GunnarMD« (21. Dezember 2016, 19:20)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Viking01 (21.12.2016)

18

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 19:29

Moin,

Prepaid Karten werden aber nicht überall anerkannt, z.b. bei vielen Autovermietungen.
In der Regel überall dort wo der Betrag der einbezahlt wurde nicht ausreichend Deckung bietet.
Es gibt soviele Anbieter die das 1. Jahr kostenfrei stellen und dann muss man halt die Kosten der Gebühren mit dem Nutzen an Leistungen gegen rechnen.

Für Kleinkram ist eine Prepaid bestimmt keine schlechte Lösung :thumbsup:
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

GunnarMD

Hobbyflieger

Beiträge: 592

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 19:40

Prepaid Karten werden aber nicht überall anerkannt, z.b. bei vielen Autovermietungen.


Die virtuelle CC sowieso nicht, da hat man ja nur den Datensatz mit den erforderlichen Angaben zum Ausfüllen eines Online-Formulars (eine Karte hat man da nicht in der Hand). Aber zum Online Bezahlen des P3D und anderen Dingen im Internet wird es sicher funktionieren. Bei meiner Empfehlung ist noch das Jahreslimit von 2500,00 EUR zu beachten.
Schöne Grüße aus
Magdeburg an der Elbe

von Gunnar

Meine Homepage zum Thema Flugsimulation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GunnarMD« (21. Dezember 2016, 19:47)


Manschy

Virtueller Landschaftsgärtner

  • »Manschy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 447

Wohnort: Hövelhof (zwischen EDLP-Paderborn und ETUO-Gütersloh)

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 23:00

Grumpf, Gunnar - das ist ja mal fast ein Ansatz, über den ich nachdenken könnte :whistling:

Also ich bin nicht auf Reisen. Weder beruflich, noch, dass es mich nochmal interessieren würde (habe damals wohl das meiste, was für mich was bedeutet hat, gesehen - die Ostküste der USA, komplett von oben nach unten über mehrere Jahre und auch einige andere Länder dieser Erde, die damals noch heile war - Und ja, in der Tat, dazu brauchte ich eine Kreditkarte). Ich brauche also in meinem Leben (Stand aktuelle Planung) nie wieder eine. Weder zum Fliegen noch um irgendein Auto zu mieten....Und plötzlich wird das Thema wieder aktuell...

Was mich ja wirklich abschreckt, sind die von Euch schon erwähnten Gebühren und auch versteckte Gefahren wie ordentlich Abzocke, wenn man das Kleingedruckte nicht liest.
Aber ich werde mal in der Tat bei meiner Hausbank fragen, ob ich eine Prepaid-Karte für meine Zwecke bekommen kann. Die wäre ja dann fast identisch mit dem PayPal-Prinzip, richtig? Wichtig wäre wirklich, dass - wie eben bei PayPal - ich einen bestimmten Betrag darauf parke und - falls böse Menschen an meine Penunse wollen - wirklich nicht mehr abgreifen können, als auf der Karte ist (Impressum böse Menschen: Bank, Internetgauner, Abzocker).

Also, Prepaid wäre vielleicht möglich...
Viele Grüße Manfred :winke:

Hallo, NSA: Ich fliege nur zum SPASS, von mir geht KEINE Gefahr aus! :ergeben: