Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi (powered by GNC). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. März 2017, 12:19

US-Abgeordnete versuchen Sitzabstände und Sitzbreiten zu Regulieren

Ein sehr interessanter Bericht, der hier bei aero.de http://www.aero.de/news-26252/US-Abgeord…itzabstand.html zu lesen ist.

Sicher, man kann es einfach machen und sagen, du bekommst, was du bezahlst und wenn Du mehr Platz haben willst, dann kannst Du es ja.
Auch kann ich mir vorstellen, dass gleich wieder Argument von wegen der "Bauform" des Menschen, hier dann vielleicht sogar der Hinweis auf die USA kommt.
Mag ja irgendwo vielleicht ein Argument sein.

Aber: mal so nebenbei bemerkt, mit dem A320 Neo hat die Lufthansa in der ECO-Klasse mal eben 2 cm an Sitzabstand gekürzt. Haben sich die Ticketpreise bei der Lufthansa dann auch entsprechend verändert? Quelle: http://www.aerotelegraph.com/lufthansa-s…ion-wie-easyjet
Habe ich als Kunde überhaupt eine Auswahl beim Buchen, ob der Flug jetzt mit einem A320 Neo und 74 cm oder mit einem "alten" A320 und 76 cm Sitzabstand durchgeführt wird? Ich glaube nicht (kenne ich zumindest nicht).

Wenn da in den USA was passieren sollte, dann dürfte sich das vermutlich auch auf die europäischen Airlines auswirken, wenn sie in die USA wollen.

Interessant ist aber, dass ich nichts im Netz gefunden habe, was LH offiziell hat verlauten lassen, dass der Sitzabstand verkleinert wurde! Auch habe ich keine Hinweise zu Sitzabständen bei der LH direkt von der LH gefunden.
Leider immer wieder nur Presseberichte, wie diesen http://www.touristikpresse.net/lufthansa…em-sitzabstand/ der sogar darauf hinweist, dass selbst die Iren mit der Harfe 76,5 cm Sitzabstand haben sollen.

Grüße
Thorsten

PS: Wer jetzt denkt, das Thema 320, Neo und Sitzabstände kommt mir bekannt vor: ja, hatten wir schon mal vor etwa knapp über nem Jahr: http://friendlyflusi.at/index.php?page=Thread&threadID=27615

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Viking01 (14.03.2017), Superburschi (15.03.2017)

2

Mittwoch, 15. März 2017, 14:42

Also ich wäre für Stehplätze auf allen Flügen, die unter 2 Stunden dauern, das würde zum Umdenken zwingen :D
Ansonsten kann man Sitzabstände in den USA gern regulieren, da will ich freiwillig nicht hin :weg:

:bier:
Gruß

Dirk 8)

Flusitechnisch nun in den Rentenstatus gewechselt

liftwartbertl

Auszubildender

Beiträge: 237

Wohnort: 50% LOLH - 50% LOAD

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. März 2017, 15:42

Ich finde es nicht abwegig in diesem Bereich gesetzlich zu regulieren. Auf vielen Strecken haben bestimme Airlines oder Airlinegruppen eine Monopolstellung, der Kunde daher keine Auswahl, weshalb er den Flugunternehmen voll ausgeliefert ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »liftwartbertl« (15. März 2017, 15:43)