Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Oktober 2007, 23:40

Saitek X52 - How to: Thrust Reverse auf Schieberegler

Hallo,

hier ist eine Anleitung, wie man die Funktion Schubumkehr / Thrust Reverse auf den Schieberegler des Leistungshebels bei der Saitek X52 Combo bekommt.

Allerdings gebe ich zu bedenken, dass die Begriffe im Profil-Editor bei mir (also hier) anders sind als bei Euch, da mein Betriebssystem die US-Version ist. Trotzdem dürftet ihr keine Probleme haben, da die optische Darstellung die gleiche ist.


1:

Öffnen des Saitek Profil-Editor; die 3D-Ansicht wählen / belassen und den Schubhebel auswählen (Schubehel anklicken)



Dann in der Tabelle herunterscrollen, bis zum Schieberegler; er dürfte auch bei Euch der Drittletzte in der Liste sein; ein anklicken auf den Schieberegler hat bei mir nicht geholfen;

Jetzt mit der Maus einen Rechtsklick durchführen und die 2. Auswahlmöglichkeit (dürfte "Spielraum" bei Euch sein) von oben aktivieren, das Fenster verändert jetzt sein Aussehen und somit die Funktion des Schiebereglers auf eine echte Schiebepotentiometer-Funktion.


2:

So sollte es jetzt ausschauen (bis auf das, dass bei Euch noch 0-100% steht)



Wenn man jetzt auf die rote Line mit der Maus fahrt, dann erscheint ein Symbol mit einer Linie und einem Pfeil nach oben sowie nach unten; wenn jetzt dies Symbol auf der Linie ist die linke Maustaste drücken und halten, dann ein bischen nach oben ziehen, so dass der Wert sich in einem Bereich von 1-100% bis 5-100% verändert hat.

Nach dem Ihr das getan habt, klickt auf den grünen Haken


3:

Jetzt macht bitte einen Rechtsklick in das weiße Fenster (dort wo die Prozentwerte stehen. Es öffnet sich jetzt ein Auswahlmenü)



Hier wählt Ihr die oberste Funktion aus.


3:

Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster (Tastenkombinations-Editor):



Jetzt bitte nur die F2 Taste drücken und dann mit der Maus OK klicken.

Das ganze jetzt abspeichern und das Profil aktivieren.

Das war die Programmierung im Editor. Der linke Anschlag des Schieberegler ist jetzt die Neutralstellung.

Um die Schubumkehr anzuwählen muss jetzt der Leistungshebel auf Idle stehen. Wird jetzt der Schiebregler nach rechts bewegt, so wird jetzt die Schubumkehr angewählt. Der FS reagiert allerdings sehr schnell, weshalb 100% Umkehrschub schnell erreicht sind. Hier hilft nur ein zügiges Bewegen des Schiebereglers in die Neutralstellung (nach links)

Erweiterte Möglichkeit

Wer mit dem obigen Ergebnis noch unzufrieden ist, dem ergeht es so wie mir.
Iin der realen Fliegerei lässt sich die Schubumkehr auch auch flüssig fahren und auswählen.

Wer möchte, der öffnet jetzt die Eigenschaften des Joysticks und wählt die Deadzone aus.



Die Eigenschaften des Schiebereglers sind im linken, unteren Feld. Jetzt die die Reiter ein wenig verschiebt, so wie auf dem Bild dargestellt. Die Änderung jetzt Abspeichern / Bestätigen.

Um die Schubumkehr anzuwählen muss jetzt der Leistungshebel auf Idle stehen. Wird jetzt der Schieberegler nach rechts bewegt, so lässt sich jetzt die Schubumkehr dosieren. So sind jetzt in den beiden Hälften des Schiebereglers bereiche, in dem die Funktion Schubumkehr ausgeführt wird. Allerdings ist jetzt bei den beiden Anschlägen, rechts und links, sowie in der Mitte ein neutraler Bereich. Jetzt kann man die Funktion ein wenig Regeln.

Die Einstellung bei der Deadzone war ein erster Versuch von mir und kann sicher noch optimiert werden.

So wirkt sich natürlich die Einstellung der Deadzone auf alle anderen Spiele, die eine Funktion des Schiebereglers haben ungünstig aus.

[Man kann die eingestellte Prozentzahl auch in verschiedene Bereiche teilen (Achsenpositionen einstellen). Dann kann man die Funktion nach eigenem Gusto in Rastern hinterlegen (z.B.: "nicht zugewiesener Bereich" -- "F2" -- "nicht zugewiesener Bereich" -- "F2" -- "nicht zugewiesener Bereich" -- "F2" -- "nicht zugewiesener Bereich"); daraus ergibt sich eine Stufenanwahl.]

EDIT am 24.10.07:
Ich habe gestern noch ein mal über die Sache gegrübelt und habe viel getestet. Leider scheint der Teil, der jetzt in Kursiv steht nicht zu funktionieren. Meine Einstellung war folgende: am Anfang und Ende des Bereiches ein größerer (ca. 10-15%) freier, nicht programmierter Bereich, dazwischen haben sich ein Bereich mit einer F2-Hinterlegung sowie ein freier, unprogrammierter Bereich abgewechselt. Ein Erfolg einer Stufenanwahl hat sich nicht eingestellt. Es scheint so, als wenn die hinterlegte Funktion zu lange gesendet wird, denn auch hier fährt die Schubumkehr sofort auf 100% . Nichts desto trotz, der Wille ist da, ich werde weiter Testen und berichten. Sollte jemand die Lösung eher haben, feel free, einfach posten.

Viel Erfolg beim Programmieren,


Thorsten, aka Boxi oder BlackBox


PS: Wenn jemand das ganze noch verfeinert oder Fehler enteckt, bitte hier Posten :thumb:

PSS: Die Edits sind in der Regel Rechtschreibkorrekturen; sollte sich durch ein Edit der Inhalt verändert haben, wird explizit im Post darauf Hingewiesen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »BlackBox« (24. Oktober 2007, 11:26)


2

Dienstag, 23. Oktober 2007, 07:37

Hallo Boxi

Vielen Dank, sehr ausführlich und verständlich. Werde ich so rasch wie möglich nachvollziehen :yes:

:thx: und :bier:

PS : Habe einen "Sticky" daraus gemacht, damit der Thread nicht untergeht ;)
Gruß


ThunderBit

Check Six! ... do or die ...

Beiträge: 3 876

Wohnort: LSZR & LSZV

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Dezember 2007, 09:44

Ich haben von Saitek den neuen Treiber und Profileditor. Dort geht's nicht mehr so einfach wie von BlackBox hier beschrieben ... :thumbdown: ... ich habe es selber ausprobiert, aber irgendwie klappt's nicht so wie es soll.
:nein:

Hat jemand schon die Schubumkehr im "neuen" Profileditor hinbekommen? Für den entscheidenden Tip wäre ich dankbar :D
Tschüss, ThunderBit / Peter
---
Asus P8P67pro3 | i5-2500K @4.42Ghz WaKü | Asus GTX570 CUII 1280 | Win10 pro64
:flieger: Saitek: X52 & ProFlight Yoke & Rudder Pedals | TrackIR 4pro

4

Sonntag, 16. Dezember 2007, 12:22

Hallo Thunderbit,

ich habe bei Saitek mir folgende Daten geladen und installiert:
X52 with Win XP 32 Drivers (Non WHQL)
x52_151205_32.exe


XP 32 Software for X52
sst_151205_32.exe

Außer, das ich jetzt den Profiler auf Deutsch habe hat sich bei mir nichts geändert.

Aber, wo wir schon mal dabei sind, hier mir meine letzten Gedanken zum Thema. Ich würde mich freuen, wenn das jemand bei Gelegenheit mal testen kann. Ich weiß nicht, ob mein Slider einen an der Klatsche hat oder das gewollte so generell nicht funktioniert.

Der Gedanke: Bei Schubumkehr drücke ich ja immer wieder auf die "F2", um diese zu aktivieren. Der Saitek übernimmt ja die Funktion von der Tastatur. Somit müsste der Slider eigentlich auf die Kombination "F2"-Pause"F2" übernehmen.

Zum Anfang wird der Saitek Profiler gestartet (bei den folgenden Bildern wurde die Version der oben angegeben Dateien verwendet) und beim Schubhebel der Schieberegler angeklickt. In der Tabelle erscheint dann auch der entsprechende Eintrag, den wir bearbeiten wollen.




Nun muss ein Rechtsklick auf den Schieberegler getätigt werden, um den Eintrag von Achse auf Spielraum zu ändern.




Wenn man jetzt in das Feld mit der Maus fährt, erscheint ein Symbol mit einer Linie und Pfeil nach oben und unten. Diesen Bereich teilen wir jetzt in Bereiche von ca 5-6% auf. Nach dem das erledigt ist, wird der grüne Haken angeklickt und die Einteilung gespeichert.




Jetzt werden die Felder mit der Funktion "F2" belegt. Damit die jeweiligen Endstellungen keine Funktion haben und somit eine Ruhestellung haben, muss der erste und letzte Eintrag leer bleiben. Also einen Linksklick in das gewünschte Feld, ein neues Fenster erscheint und "F2" drücken, ein klick auf "OK" und auf zum übernächsten Feld.



Das ganze jetzt speichern. Sollte, wie im ersten Beitrag hier die Deadzone verstellt worden sein, ist das natürlich jetzt wieder auf die Grundfunktion zu ändern.

Da ich gerne ein Feadback hätte, gibt es hier die Programmierung der Schubumkehr auf dem Schieberegler zum Testen als Download

Wie gesagt, bei mir funktioniert das nicht zufriedenstellend. Das ganze ist abhängig von der Geschwindigkeit, mit der man den Regler bewegt.

Wenn ich eine Rückmeldung bekomme, tüftel ich weiter. Ich habe da noch zwei Gedanken: entweder die Anzahl der Bereiche, die mit "F2" belegt sind erhöhen (vielleicht nur 1-2% Einteilung) oder die Funktion mit mehr als einmal "F2" belegen (z.B. "F2"-Taste die im FS keine Funktion hat als Dummy-"F2").

Sollte aber jemand eine andere Idee haben oder die Sache weiter austüfteln, nur zu.

Viel Spaß


Euer Boxi

5

Sonntag, 16. Dezember 2007, 18:34

Hello Boxi

Ja, ich hab schon ewig vor meinen X52 entsprechend zu programmieren. Ich zieh das vor, kann aber trotzdem noch eine Weile dauern ;)

:bier:
Gruß


6

Sonntag, 16. Dezember 2007, 18:48

Zitat

Original von Juergen_LOWW
Hello Boxi

Ja, ich hab schon ewig vor meinen X52 entsprechend zu programmieren. Ich zieh das vor, kann aber trotzdem noch eine Weile dauern ;)

:bier:


Hallo Jürgen,

lass Dir Zeit. Du siehst ja, wie viele Monde zwischen dem Ausgangspost und heute liegen :lol:.

Wie sagte mal ein kluger Kopf: Zeit ist Geld; da ich aber wenig Geld in der Tasche habe, ist die Zeit auch entsprechend knapp :engel:

Gruss

Boxi

Edit: Es ist halt ungeschickt, wenn man nicht weiß, ob seine Hardware richtig funktioniert; und die habe ich irgendwie im Auge, obwohl bei der Anzeige der Regler sauber läuft; vielleicht bin ich ja auch total auf dem Holzweg und es kann gar nicht funktionieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackBox« (16. Dezember 2007, 18:51)


7

Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:12

Zitat

Edit: Es ist halt ungeschickt, wenn man nicht weiß, ob seine Hardware richtig funktioniert; und die habe ich irgendwie im Auge, obwohl bei der Anzeige der Regler sauber läuft; vielleicht bin ich ja auch total auf dem Holzweg und es kann gar nicht funktionieren.


Hi Boxi ,

isch weiß ja jetzt auch net .... :hm: also ich hab mal deine Einstellungsdatei getestet . Aber so richtig gerafft, was du mit den vielen einzelnen Schritten bewirken möchtest hab ich jetzt noch nicht :shocked:

Der Reverser --> fährt mit F2 doch nur in eine Volleinstellung und läst sich nicht in Inkrementen rasten ... oder liege ich da vollkommen falsch :nein: --- um eine fast stufenlose Verstellung zu erreichen, müsste dieser ja modellmässig im Flieger vorgegeben sein oder versteh ich da was miß :shocked: :nein:
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

ThunderBit

Check Six! ... do or die ...

Beiträge: 3 876

Wohnort: LSZR & LSZV

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Dezember 2007, 19:49

Zitat

Original von BlackBox
ich habe bei Saitek mir folgende Daten geladen und installiert:
X52 with Win XP 32 Drivers (Non WHQL)
x52_151205_32.exe
XP 32 Software for X52
sst_151205_32.exe
Außer, das ich jetzt den Profiler auf Deutsch habe hat sich bei mir nichts geändert.


Ich hatte leider Probleme mit FSX SP2 und diesem Treiber. Also hatte ich mich beim Saitek Support gemeldet. Sie kannten das Problem, und ich durfte von ihnen den neusten (Beta?) Treiber runterladen. Das Teil sieht völlig anders aus, und hat auch nicht mehr die tolle, animierte 3D-Graphik des Steuerknüppels und des Schubreglers. Leider.

So sieht die Oberfläche zum Programmieren aus:

Als Version wird 6.0.4.1 (2007) genannt ...

Deshalb hatte ich heute auch nach einer Hilfe für die Programmierung des Schubreglers gefragt. Weil, so wie in den tollen Anleitungen (weiter oben) beschrieben, funktioniert es nicht.
Tschüss, ThunderBit / Peter
---
Asus P8P67pro3 | i5-2500K @4.42Ghz WaKü | Asus GTX570 CUII 1280 | Win10 pro64
:flieger: Saitek: X52 & ProFlight Yoke & Rudder Pedals | TrackIR 4pro

9

Montag, 17. Dezember 2007, 01:32

Zitat

Original von ubootwilli
Hi Boxi ,

isch weiß ja jetzt auch net .... :hm: also ich hab mal deine Einstellungsdatei getestet . Aber so richtig gerafft, was du mit den vielen einzelnen Schritten bewirken möchtest hab ich jetzt noch nicht :shocked:

Der Reverser --> fährt mit F2 doch nur in eine Volleinstellung und läst sich nicht in Inkrementen rasten ... oder liege ich da vollkommen falsch :nein: --- um eine fast stufenlose Verstellung zu erreichen, müsste dieser ja modellmässig im Flieger vorgegeben sein oder versteh ich da was miß :shocked: :nein:



Oh man, bin ich etwa vollkommen auf dem Irrweg? :conf:
Also, ich habe es nur mit der org. FS9 737 ausprobiert, von daher ist es möglich, das sich andere Flieger anders verhalten. Bei der FS9-Microsoft 737 ist es so, dass sich die Schubumkehr je F2 drücken ein Stück bewegt, bzw. die Prozentzahlen der Welle sich verändern. Der Druck auf F2 darf aber nur kurz sein, denn sonst fahrt die Drehzahl gleich auf 100%. Ich weiß jetzt nicht ob dies so nur bei der ist, ich bin davon ausgegangen: nimmst einen zum Testen, so geht es bei allen :hm: Daher bin ich ja auch unzufrieden mit dem Lösungsansatz 1, denn da fährt sie Schubumkehr relativ zügig auf 100%, was ja wiederum deiner Theorie entspricht.

Ich glaube, ich verrenne mich da in etwas.

Zitat

org. von ThunderBit: Als Version wird 6.0.4.1 (2007) genannt ...


Aha, da liegt also der Haken. Meine Dateien stammen von der Homepage von Saitek über das Menu Treiber. Hast Du XP oder Vista? Ich habe XP und bin so zu der Treiberversion gelangt. Auf jedenfall muss da noch etwas passieren, denn das ist ja so übel wie beim X-35 mit 9-pol. Joystickanschluss, das sah genauso aus und mir ist die Lust am Programmieren vergangen.

Gruss

Boxi

ThunderBit

Check Six! ... do or die ...

Beiträge: 3 876

Wohnort: LSZR & LSZV

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Dezember 2007, 08:18

Zitat

Original von BlackBox
Hast Du XP oder Vista?


Auch ich habe XP, und diese Version habe ich direkt vom Saitek Support bekommen - sie ist nicht im Download-Bereich frei verfügbar.

Inzwischen glaube ich, dass ich das Problem mit der Schubumkehr doch irgendwie lösen kann. Gestern Abend bin ich schon ein Stück weit gekommen, aber der finale Durchbruch fehlt noch. Vielleicht finde ich diese Woche Zeit, das auch noch zu erledigen :D
Tschüss, ThunderBit / Peter
---
Asus P8P67pro3 | i5-2500K @4.42Ghz WaKü | Asus GTX570 CUII 1280 | Win10 pro64
:flieger: Saitek: X52 & ProFlight Yoke & Rudder Pedals | TrackIR 4pro

Airbus_Simmer

Flusianer & Webentwickler

Beiträge: 495

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Samstag, 4. Oktober 2008, 13:14

Hallo

Funktioniert das auch mit dem neuen SST?
Mit besten Grüssen aus der Schweiz

Simon

12

Samstag, 4. Oktober 2008, 14:24

Hallo

Funktioniert das auch mit dem neuen SST?



Probieren geht über studieren .... einfach mal machen ..... und wenn es geklappt hat hier darüber berichten ....

es sollte auch mit dem neuen SST funtzen .... allerdings ist das nicht mehr ganz so einfach und schön zu handhaben :( ... und sowieso und überhaupt kann die SST -Software ganz schön ärger bereiten :punk: :leider: kommt auch ein wenig auf die genutzte Hardware an. :brav: :jawoll:
Gruß Klaus


Mein PC:ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 760 4095 MB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /FSX: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / FSX - ACC / OS: Win 7 64-Bit

13

Samstag, 4. Oktober 2008, 15:25

Ah so :hm:
Gibt es etwa eine neue Version ?
(hab nicht mal die alte installiert :lol: )
Gruß


14

Samstag, 4. Oktober 2008, 15:48

Was die Software und den X52 betrifft, kann ich leider nicht mitreden :(, aber:

Zitat

Bei der FS9-Microsoft 737 ist es so, dass sich die Schubumkehr je F2 drücken ein Stück bewegt, bzw. die Prozentzahlen der Welle sich verändern. Der Druck auf F2 darf aber nur kurz sein, denn sonst fahrt die Drehzahl gleich auf 100%.


Zunächst muss der Throttle im Leerlauf sein. Drückt man dann - kurz! - auf F2, dann wird der Umkehrschub aktiviert, die Triebwerksleistung jedoch sehr niedrig gehalten. Durch nochmaliges Drücken wird die Leistung leicht erhöht, was in Real einem weiteren Zurückziehen des Throttle Levers entspricht. Drückt man wieder, wird der Umkehrschub noch stärker, usw..... bis man bei 100% Reverse Thrust ist. Ich weiß nicht genau, wie oft man auf F2 drücken muss um volle Leistung zu haben, als ich es bei der AFG King Air 300 ausprobiert habe, waren es aber glaube ich etwa 4 oder 5 Mal. Es scheint also nicht nur auf Default-Flugzeuge zuzutreffen. Wie das bei Add-ons mit viel Systemtiefe ist, muss ausporbiert werden.
:bier:
Gruß, Roman