Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Friendly Flusi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Springbok

Anfänger

  • »Springbok« wurde gesperrt
  • »Springbok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Wohnort: El Campello (LEAL), Münsing (EDMO)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 21:18

Flugzeug rast in NY in Hochaus!

Schaut mal schnell NTV oder N24!

Ein Flugzeug ist in New York in ein Hochhaus!

X3Flyer

Anfänger

Beiträge: 1 119

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 21:26



NEW YORK (CNN) -- An aircraft has crashed into the middle of a brick luxury highrise residential building on Manhattan's Upper East Side at 72nd Street and York Avenue, police officials said.

The building is very close to the East River. There was no word on casualties as firefighters battled the flames that shot up from several windows on the 10th story. The Federal Aviation Administration has said a "general aviation" aircraft had hit the building.

A North American Aerospace Defense Command (NORAD) spokesperson told CNN that it had not been tracking the plane.

Witness Sarah Steiner told CNN that fires were burning on the ground. "It looks like the plane just flew into someone's living room there."

"It looks as if the aircraft didn't go into the building but fell down," she said. "It may be part of the debris burning on the ground."

Steiner said that when she arrived, she saw fire shooting out of two windows on approximately the 30th floor of the 50 story building.

Video from the scene shows at least three apartments in the high rise fully engulfed in flames.
Gruß, Fabian :pepsi:

Springbok

Anfänger

  • »Springbok« wurde gesperrt
  • »Springbok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Wohnort: El Campello (LEAL), Münsing (EDMO)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 21:46

Dummer Zufall....New York....Hochhaus.....Flugzeug.....11.Tag....
Aber der Ort soll ja n der Einflugschneise zu La Guardia liegen

4

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 22:01

Der soll ja kein Kontakt zum Tower gehabt haben :hm:
Gruß Rick

"Gravity is not just a good idea - it's a law."

Springbok

Anfänger

  • »Springbok« wurde gesperrt
  • »Springbok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Wohnort: El Campello (LEAL), Münsing (EDMO)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 22:12

Ich mchte noch aus einem anderen Forum zitieren:

Zitat

.


..und ich editiere dieses zynische Zitat
Bei Problemen damit => PN an mich
Jürgen

microburst

Codename: Microbürste

Beiträge: 1 797

Wohnort: Ruhrgebiet // Germany

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 22:46

Naja... mal ne "Gegenfrage": Wo in NY willst Du notlanden, OHNE Dich dabei in ein Hochhaus zu bohren? Genau so könnte man sich darüber wundern, dass ein havarierendes Flugzeug in den Alpen gegen nen Berg crasht oder überm Atlantik ins Wasser fällt... :hm:

Lasst uns mal die Fakten abwarten... nichst wird so heiß gegessen wie's in der US Presse gekocht wird.
Gruß :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »microburst« (11. Oktober 2006, 22:47)


Mattes

Anfänger

Beiträge: 995

Wohnort: Köln

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 07:17

@ All

Stand der Dinge: es wahr wohl ein Football-Star und sein Fluglehrer ... somit kann/"darf" man von einem Unglück ausgehen.
Cu

Matthias

------
Der Landebahncrasher ;)

8

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 08:40

Grundsätzliches zuerst : Bitte keine "Breaking News" und aufgeregtes Herumspekulieren und Katastrophenthreads hier im Forum. Auch zynische oder polemische Meldungen, woher auch immer die stammen, sind außerst entbehrlich. Dafür biete ich hier keine Plattform...und daher habe ich auch editiert
:admin:

Es reicht wenn wenn das anderswo geschieht, u.a. bei CNN selbst. Was die gestern für eine dramatisierende Show abgezogen haben ist ein Musterbeispiel wie man aus einem "gewöhnlichen" Flugunfall enen nationalen Notstand herbeireden kann. Angefangen von einem "mehrmotorigen" Flugzeug bis hin zu dieser reisserisch aufgezogenen "News-Show".
Und genau das war diese Berichterstattung auch : eine Show, und nicht mal eine gute (=seriöse). :nein:

Zitat


Kleinflugzeug-Absturz in Hochhaus: US-Baseball-Star umgekommen
New York - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in ein Hochhaus in Manhattan ist am Mittwoch ein Baseball-Star der New York Yankees ums Leben gekommen. Das verlautete aus Justizkreisen in Washington. Nach Angaben des Gewährsmanns wurde der Pass des Baseball-Pitchers (Werfers) Cory Lidle am Absturzort, einem 50-geschossigen Wohnhaus, gefunden. Der Klub bestätigte, dass sich Lidle an Bord und damit unter den beiden Opfern befand. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg hielt fest: "Nichts, was auch nur im entferntesten mit Terrorismus zu tun hat."

Der Eigentümer der Yankees, George Steinbrenner, erklärte am Mittwoch, es handle sich um eine "schreckliche und schockierende Tragödie". Der Absturz hatte Erinnerungen an den 11. September 2001 geweckt und vorübergehend Befürchtungen ausgelöst, es könnte sich wieder um einen Terroranschlag handeln.

Bloomberg teilte mit, die beiden Insassen des Kleinflugzeugs, einer viersitzigen Maschine vom Typ Cirrus SR20, seien ums Leben gekommen. Aus den Akten der Bundesluftfahrtbehörde geht hervor, dass das Flugzeug Lidle gehörte, der seinen Pilotenschein in der vergangenen Saison gemacht hatte. Lidle hatte vor Journalisten versichert, er fühle sich beim Fliegen völlig sicher. Er wurde darauf wiederholt angesprochen, weil die New York Yankees 1979 ihren Spieler Thurmon Munson beim Absturz eines von ihm gesteuerten Flugzeug verloren.

Der Washingtoner Gewährsmann sagte, Lidles Maschine habe vor dem Aufschlag in das Hochhaus einen Notruf abgegeben. Es gab auch Berichte, dass der Pilot über Probleme mit der Treibstoffversorgung geklagt hatte. Das einmotorige Flugzeug war nach Angaben der Bundesluftfahrtbehörde gegen 14.30 Uhr (20.30 Uhr MESZ) vom Teterboro-Flughafen in New Jersey gestartet.

Das Flugzeug krachte nach Angaben einer Feuerwehrsprecherin in das 20. Geschoss des Hochhauses an der Upper East Side von Manhattan. Aus den Fenstern schossen Flammen. Brennende Trümmer fielen auf die Straße. Feuerwehrleute versuchten den Brand von niedriger gelegenen Stockwerken aus zu bekämpfen. Augenzeugen berichteten, es habe einen lauten Knall gegeben. Polizeihubschrauber kreisten über dem Gebiet. Dutzende Krankenwagen standen bereit.

Das am East River gelegene Wohnhaus wurde Ende der 80er Jahre gebaut. Es hat 183 Wohnungen. Bei dem Absturz handelt es sich offenbar nicht um einen Terroranschlag, sagte eine Sprecherin der Bundeskriminalpolizei FBI. Als Vorsichtsmaßnahme starteten jedoch Kampfflugzeuge und kreisten über mehreren Städten in den USA, wie das Heimatschutzministerium mitteilte. Am 11. September 2001 rasten zwei von Terroristen entführte Passagiermaschinen in die beiden Türme des World Trade Centers und brachten diese zum Einsturz.(APA/AP/dpa/Reuters)


Quelle : Der Standard.at
Gruß


9

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 09:35

editiert von Jürgen
Sorry, aber hier bei Friendly Flusi ist kein Platz für aufgemascherlten Revolverjournalismus à la Bild
Gruß Rick

"Gravity is not just a good idea - it's a law."

10

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 09:38

Sorry, aber es wurde nun genug berichtet. Ich schließe nun, denn für Revolverjournalismus à la Bild sind wir das falsche Forum. Ich editiere den BILD-Beitrag, sei mir nicht böse ;)

Danke für Euer/Dein Verständnis

:closed:
Gruß


11

Montag, 6. November 2006, 08:53

Zitat


Wind führte zum Absturz am New Yorker East River

NEW YORK - Nach den bisherigen Ermittlungs- ergebnissen war eine starke Windböe für den Absturz eines Kleinflugzeugs Mitte Oktober in ein New Yorker Hochhaus verantwortlich. Dabei kamen die beiden Insassen, der 34-jährige Baseballstar Cory Lidle und sein 26-jähriger Fluglehrer Tyler Stanger ums Leben.


mehr darüber meldet www.aero.de
Gruß